zurück

«Tell» Riesling trocken

Jahrgang:
2015
Produzent:
Kaufmann/Hans Lang
Land:
Deutschland
Region:
Rheingau
Klassifikation:
Ortswein
Abfüllung:
75cl
Traubensorten:
100%Riesling
Volumen:
12 %
Lagerfähigkeit:
2029
Ausschanktemperatur:
6°-8°- C
Artikelnummer:
1727

CHF 22.50 inkl. MWST

Degu-Notiz/Weinbeschrieb

2015 «TELL» Riesling trocken ,12.5% Alk.
Die Trauben stammen aus ausgewählten Parzellen in Hattenheim und Hallgarten. Nur was gesund und optimal ausgereift ist, wird für den Tell verwendet. Die Nase zeigt ein dichtes und hell würziges Aromenbild mit Klarheit und Vielschichtigkeit, da ist viel Frucht, eine kräuterwürzige Mineralität und feinster Schmelz von der beginnenden Reife, ein eindrückliches Bukett. Der Gaumenfluss ist gebündelt und hat Saft, durchzogen mit einer exzellenten Säure die zunehmend cremiger wird. Griffige und sehr ansprechende Struktur mit Spiel und Länge. Ein Prachtsriesling der auf Anhieb überzeugt, ob als Solist oder als Begleiter zu jeglichen, auch kräftigen Gerichten! Jetzt bis 2033.

91 Punkte David Schildknecht auf Robertparker.com
A bright, snappy meld of fresh apple and lemon is mingled on both nose and palate with a pleasantly pungent, saline suggestion of sweat. The feel is firm but the overall impression far from austere or ungenerous, thanks partly to the wine’s glycerol-richness; and it finishes penetratingly, invigoratingly and mouthwateringly, with tangy apple skin impingement and a memorable evocation of saline, alkaline, umami-rich oyster liquor. This represents a product more of lot- than parcel-selection, though Raps says that as she and Kaufmann get to know their vines more intimately they expect that certain parcels will come to be those favored in their (William) Tell cuvée.

90 Punkte Stephan Reinhardt auf Robertparker.com,
The 2015 Riesling Trocken "Tell" has a clear and slightly nutty-scented bouquet of ripe and concentrated white fruits. It is a full-bodied, fresh, concentrated, still a bit restrained and tannic dry Riesling with juicy fruit flavors. This is still young and will benefit from bottle aging.

 

Unglaublich gut: Kaufmann's Rieslinge und Pinot Noirs aus dem Rheingau
Seit dem ersten Jahrgang 2014 importiere ich die Weine von Urban Kaufmann und Eva Raps in die Schweiz und darf sagen, dass mit jeder Flasche, die ich bisher davon geöffnet habe, meine Begeistrerung für dieses Weingut gewachsen ist. Die 2014er haben sich prächtig entwickelt und bieten jetzt bestes Trinkvernügen, ebenso die 2015er. Erwartungsgemäss ist auch der Jahrgang 2016 sehr gut gelungen, ganz hervorragend dabei ist der "einfache" Riesling Rheingau trocken. Ein Jahr Flaschenreife hat ihn auf den genau richtigen Punkt gebracht: Er strahlt Frische, Anmut und Rasse aus und macht einfach nur Freude. Selbst nach drei Tagen offen strahlt er noch voller Vitalität aus dem Glas. Dass im TELL, eine Riesling-Cuvée aus den besten Lagen und im WISSELBRUNNEN GG noch mehr Kraft, Emotionen und Lagerpotenzial drinstecken, leuchtet ein. Wer es lieber zart und fein mag, dem sei der UNO 2016 wärmstens empfohlen: Eine in nur leicht getoastetem Holz ausgebaute Cuvée aus Weissburgunder und Chardonnay.

Bemerkenswert delikate und tiefgründige Pinot Noirs von Kaufmann!
Im Rheingau entstehen nicht nur grosse Rieslinge, sondern stark zunehmend auch hervorragende Pinot Noirs, die Begeisterung auslösen. Dazu gehören ganz gewiss auch die Kaufmann Pinots. Das Besondere an diesen beiden Weinen ist die delikate Art und Weise, wie Kraft, Würze und Struktur mit Eleganz, Feinheit und Tiefe eine hocharomatische Einheit finden. Leider gibt es nur wenig davon, den die Erträge sind klein und die Selektion streng.

Weinfreunde, die Pinot Noirs lieben und grossen Wert auf Schweizer Qualität legen, sollten hier unbedingt zugreifen oder zumindest einmal probieren. Sie werden sich freuen über den reichen Genuss, den Sie hier für wenig Geld erhalten.

Fazit: Wo Kaufmann draufsteht, da steckt ganz schön viel Qualität drin.

Bio/Biodynamisch
Seit dem Jahrgang 2012 sind sämtliche Lagen des Weinguts  biozertifiziert. Und ab Jahrgang 2017 ist alles biodynamisch, was so viel heisst wie: Mehr Bio geht nicht!