zurück

Weisser Burgunder Klingenwingert, Boris Kranz

Jahrgang:
2016
Produzent:
Boris Kranz
Land:
Deutschland
Region:
Pfalz
Klassifikation:
Erste Lage
Abfüllung:
75cl
Traubensorten:
100%Pinot bianco
Volumen:
13 %
Lagerfähigkeit:
2024
Ausschanktemperatur:
8°-10°- C
Artikelnummer:
2027

CHF 23.00 inkl. MWST

Degu-Notiz/Weinbeschrieb

2016 Weissburgunder Arzheimer Klingenwirt trocken

Spontan vergoren, Ausbau im grossen Holzfass. Helle, strohgelbe Farbe, kraftvolle, dichte und frische Nase, birgt viel Frucht, hellgelb und gebündelt, schmelzig und jugendlich. Sehr ansprechend, straff und saftig im Ansatz, viel dicht gewobene Frucht und ebenso präsent ist die kalkige Mineralität, die zusätzliche Würze und Salz liefert. Viel Charakter hier, ein Weissburgunder mit viel innerer Kraft und Tiefe. Da werden auch Chardonnay-Fans ihre Freude daran haben, obwohl hier keine Röstaromen zu finden sind. Jetzt bis 2025.

91 Punkte Stuart Pigott auf JamesSuckling.com
A bit funky (reduction) and reminiscent of oolong tea on the rich nose, this is so much more impressive on the concentrated and elegant palate. Indeed, the finish is long and mineral for this grape. Better from 2018. Made from organically grown grapes.

 

Weingut Boris Kranz, Ilbesheim, Pfalz
Boris Kranz bewirtschaftet 18 Hektaren in und um Ilbesheim, in der Südpfalz. Er ist seit 2012 VDP-Mitglied und, wie viele andere Betriebe auch, in der Umstellung auf ökologischen Anbau. Ab Jahrgang 2015 sind alle Lagen zertifiziert. Boris Kranz ist schon seit 1990 Kellermeister im elterlichen Betrieb, die volle Verantwortung tragen er und seine Frau Kerstin aber erst seit wenigen Jahren. Wie seine Weine schmecken müssen, weiss Boris sehr genau und er versteht es mit viel Feingefühl, glasklar Frucht und Boden schmecken zu lassen. Die Kranz-Weine haben richtig Energie und Pfiff, die Frucht ist frisch und voller Klarheit. Man kann förmlich in sie eintauchen und es fällt schwer, nicht gleich den nächsten Schluck zu nehmen.

Punkto Bekanntheitsgrad liegt das Weingut Kranz gewiss noch hinter seinen berühmten Kollegen wie Dr. Wehrheim, Rebholz, Müller-Catoir oder Dr. von Bassermann-Jordan, doch Punkto Qualität ist er selbst mit den Besten auf Augenhöhe.