zurück

Chablis Grand cru Les Preuses AOC

Jahrgang:
2018
Produzent:
Domaine Servin
Land:
Frankreich
Region:
Burgund
Klassifikation:
AOC
Abfüllung:
75cl
Traubensorten:
100%Chardonnay
Volumen:
13 %
Lagerfähigkeit:
2038
Ausschanktemperatur:
9°-12°- C
Artikelnummer:
2323

CHF 52.00 inkl. MWST

Degu-Notiz/Weinbeschrieb

2018 LES PREUSES Chablis Servin, 13%
Die Reben sind 63 Jahre alt, Lese von Hand, 53 hl/ha, vergoren im Edelstahl, Ausbau in Edelstahl, 20% davon liegen für 5 Monate im Barrique.
Helles Gelb; kraftvolle und gleichzeitig auch noble Nase, die Mineralität ist allgegenwärtig und prachtvoll geschmückt mit floralen Noten und hellen Früchten, auch Mandeln findet man, sehr attraktiv und verführerisch. Dicht und elegant gewoben auf der Zunge, hat Fleisch und Aromenreichtum, gleichzeitig auch Frische und jugendliche, mineralische Cremigkeit, gradlinig und perfekt in Balance. Schön saftig und lange ausklingend auf Mineralität und Frische. Obwohl die meisten Flaschen höchstwahrscheinlich viel zu jung getrunken werden, weil er halt jetzt schon so gut schmeckt, hat er noch ein langes Leben vor sich. Jetzt bis 2038.

75-cl  CHF 52.00

92-94 Punkte VINOUS.com, Toni Galloni:
"The 2018 Chablis Les Preuses Grand Cru is wonderfully silky and nuanced. This is an especially open-knit, radiant style of Preuses. Apricot, peach, spice and floral notes are all laced together in an exotic, open wine. The 2018 is powerful and intense with a real sense of palate density and weight. This is a decidedly rich, ample expression of Preuses and yet the telltale energy and minerality of this site are both evident."

Die Domaine Servin ist ein typisches Familienweingut im Herzen des Chablis. Seit sieben Generationen in den Händen der gleichnamigen Familie. Die 35 Hektar Weinberge der Familie Servin befinden sich zu 98% auf der Appellation Chablis und zu 100% auf den einzigartigen Kimméridgien-Böden, die den mineralischen und typischen Chablis-Stil erst ermöglichen. Die Domaine besitzt Anteile in vielen Spitzenlagen. Im Premier-Cru-Bereich sind dies Montée de Tonnerre, Les Forêts, Butteaux, Mont de Milieu, Vaucoupin und natürlich Vaillons. Im Grand-Cru-Bereich sind es Blanchot, Les Clos, Les Preuses und Bougros. Die Reben sind im Schnitt gut 40 Jahre alt. Der Ausbau der Weine variiert ja nach Lage und Jahrgang. Nur wenige Grand Crus bekommen Holzkontakt, das meiste reift im Edelstahltank.