zurück

Coulée Douce AOC Terrasses du Larzac

Jahrgang:
2017
Produzent:
Caujolle-Gazet
Land:
Frankreich
Region:
Languedoc
Klassifikation:
Coteaux du Languedoc
Abfüllung:
75cl
Traubensorten:
 Shiraz
 Carignan
 Cinsault
Volumen:
13.5 %
Lagerfähigkeit:
2025
Empfohlene
Trinktemperatur:
15°C
Artikelnummer:
2256

CHF 16.50 inkl. MWST

Degu-Notiz/Weinbeschrieb

2017 COULEE DOUCE, AOC Terrasses du Larzac, 14%
Die Rebberge für den Coulée Douce sind biozertifiziert. Aus Syrah, Cinsault und Carignan, die Erträge liegen bei 30 und 40 hl/ha, je nach Traubensorte. Schön tiefe, aber immer noch transparente rubinrote Farbe; frische und klare, dunkelbeerige Nase, mit hinreissender Würze und Charakter, hat Strahlkraft und ist höchst einnehmend im Ausdruck; kompakter Auftritt auf der Zunge, da steckt Frucht und auch Mineraliät drin, schön saftig und angenehm dicht im Fluss. Die Rasse bringt Frische und Struktur. Klingt lange aus und bleibt angenehm haften am Gaumen. Was will man mehr! Ein exzellenter Wein, der sehr gut zu vielerlei Gerichten passt, aber auch ohne Essen vorzüglich schmeckt. Jetzt bis 2027.

 

Domaine Caujolle-Gazet, Terrasses du Larzac
Das Weingut liegt im kleinen Dörfchen La Vacquerie in der Appellation Terasses du Larzac, die zur höchsten Qualitätskategorie "Crus du Languedoc" zählt. Die auf gut 350 Höhenmeter gelegenen Weinberge mit Nord- und Nordostausrichtung sind felsig und von Lehm und Kalkstein geprägt. Die Böden sind zwar sehr steinig, zeigen jedoch eine gute Fruchtbarkeit dank genügend Niederschlägen. Der Wind und die kühlen Nächte sorgen für Frische, Saftigkeit und moderate Alkoholwerte. Geerntet wir auschliesslich von Hand, im Schnitt 35 hl/ha. Ausgebaut wird während 12 bis 24 Monaten in Betontanks und gebrauchten Fässern.

Alain Caujolle produziert Rotweine, an die man sich sehr gerne gewöhnen wird! Es sind Weine, die von Anfang an gut schmecken, Weine, bei denen man sagt: „der ist aber sehr ordentlich“ und nach ein paar Gläsern denkt man sich, der ist ja besser als ich dachte. Nicht dass da immense Tiefen oder Vielschichtigkeiten drin wären, es ist mehr die stimmige Art, die Süffigkeit, die Qualität von Frische, Frucht und Würze, der passenden Fülle, die Struktur hat, die gut eingebundenen Tannine und die zart herbe Mineralität, die Lust auf mehr machen.

Entdeckt haben wir dieses Weingut - auf der Suche nach charaktervollen aber eben auch preiswerten Rotweinen aus dem Languedoc - durch eine Empfehlung von unserem Lieblingswinzer Alain Chabanon. Kein Wunder, Alain Caujolle gehört zu Alain Chabanons besten Freunden.