zurück

Spätburgunder Arzheim

Jahrgang:
2014
Produzent:
Boris Kranz
Land:
Deutschland
Region:
Pfalz
Klassifikation:
Erste Lage
Abfüllung:
75cl
Traubensorten:
100%Pinot Noir
Lagerfähigkeit:
2022
Ausschanktemperatur:
14°-18°- C
Artikelnummer:
2029

CHF 24.00 inkl. MWST

Degu-Notiz/Weinbeschrieb

2014 Spätburgunder Arzheimer am Fürstenweg, 13.5%
Leuchtendes Dunkelrot; direkt ansprechendes Bukett mit solider, kraftvoller, würziger und sehr ausgewogener Pinot-Aromatik, eher der burgundische Typ, der Fülle und Tiefe hat. Auf der Zunge bestätigen sich diese Eindrücke auf makellose Art, da ist ein griffiger Körper, herbe und doch auch runde Würze, in eine kompakte Fruchtfülle eingebettet. Tolle Saftigkeit und auch Spiel, endet in Harmonie und Klarheit. Sehr viel Ausdruck und Qualität hier, zum jetzt geniessen bis ca. 2026.

Weingut Boris Kranz, Ilbesheim, Pfalz
Boris Kranz bewirtschaftet 18 Hektaren in und um Ilbesheim, in der Südpfalz. Er ist seit 2012 VDP-Mitglied und, wie viele andere Betriebe auch, in der Umstellung auf ökologischen Anbau. Ab Jahrgang 2015 sollten alle Lagen zertifiziert sein. Boris Kranz ist schon seit 1990 Kellermeister im elterlichen Betrieb, die volle Verantwortung tragen er und seine Frau Kerstin aber erst seit wenigen Jahren. Wie seine Weine schmecken müssen, weiss Boris sehr genau und er versteht es mit viel Feingefühl, glasklar Frucht und Boden schmecken zu lassen. Die Kranz-Weine haben richtig Energie und Pfiff, die Frucht ist frisch und voller Klarheit. Man kann förmlich in sie eintauchen und es fällt schwer, nicht gleich den nächsten Schluck zu nehmen.

Punkto Bekanntheitsgrad liegt das Weingut Kranz gewiss noch hinter seinen berühmten Kollegen wie Dr. Wehrheim, Rebholz, Müller-Catoir oder Dr. von Bassermann-Jordan, doch Punkto Qualität ist er selbst mit den Besten auf Augenhöhe.

So aromatisch und vielschichtig wie in 2014 sind die Weissburgunder bei Boris Kranz noch selten gelungen. Den Spätburgunder aus 2012 sollten Sie auf keinen Fall verpassen!