zurück

Spätburgunder trocken, Shelter Winery

Jahrgang:
2017
Produzent:
Shelter Winery
Land:
Deutschland
Region:
Baden
Klassifikation:
Gutswein
Abfüllung:
75cl
Traubensorten:
100%Pinot Noir
Lagerfähigkeit:
2027
Ausschanktemperatur:
14°-16°- C
Artikelnummer:
2303

CHF 14.80 inkl. MWST

Degu-Notiz/Weinbeschrieb

PUBLIKUMS-SIEGER FALSTAFF 2020

"Ein Breisgau-Bourgogne, der Burgund das Fürchten lehrt"

2017 SPÄTBURGUNDER, Shelter Winery, 13% Alk.
Vom Gesetz her ist das zwar nur ein Gutswein, von der Qualität her gesehen müsste man diesen Pinot Noir aber mindestens eine Stufe höher, also als Ortswein, einstufen. Das ist aber rechtlich nicht möglich, denn die Trauben stammen zwar aus Toplagen, aber nicht aus derselben Gemeinde, sondern aus Malterdingen und aus Kenzingen. Nach der Vergärung im grossen Holzbottich erfolgt eine lange Maischenstandzeit und dann der Ausbau im Barrique (2. und 3. Belegung), abgefüllt wird unfiltriert.

Wie immer ist die Nase bei diesem Wein auf Anhieb sehr ansprechend: der  Mix aus Waldbeeren, Mineralität, burgundischer Würze und einem Hauch Vanille zieht einen unweigerlich in seinen Bann. Wer Burgunder liebt, wird hiermit viel Freude erleben. Saftig, mittelgewichtig und voller Eleganz auf der Zunge, feinkörnige Tannine. Wie viel Aromentiefe hier drinsteckt zeigt der lange Nachhall, hier steckt Charakter und erstaunlich viel Potenzial drin, auch wenn das ein Wein ist, der keine 15 Franken kostet. Geniessen Sie ihn zu jeglichen Gerichten oder einfach so: ein sinnlicher Wein, der zum Verweilen einlädt. Jetzt bis 2028.

91 Punkte FALSTAFF
"Beispielhaft zeigt dieser Wein die Feinheit, die Spätburgunder erlangen kann, seine nuancierte Beerenfrucht, ein griffiges und frisches Tannin, das dem Trinkfluss nicht im Weg steht."
"Dezent rauchig im Duft, Mandel, gesüßte rote Beeren, Kirsche, im Mund mit sehr guter Dichte, reife Tanninqualität, mit festem Druck, mineralisch geprägter Hintergrund, ein gut strukturierter, stoffiger Burgunder, stilsicher extrahiert!"

89 Punkte im VINUM-WEINGUIDE 2020
"Vor allem der einfache  Spätburgunder ist wieder eine ausgezeichnete Empfehlung, ein sehr eleganter und feingliedriger Wein mit ansprechender Frucht und schöner Fülle. Einen solchen Wein für 10 Euro zu bekommen, ist mittlerweile nahezu ausgeschlossen. Hier gibt es ihn noch." Die Shelter Winery aus Baden ist ein Musterbeispiel punkto Finesse und Tiefe.

Shelter Winery, Kenzingen, Baden
Das Weingut liegt in Kenzingen und gehört Hans-Bert Espe und Silke Wolf. Die 5 Hektaren Rebberge sind verteilt auf drei Spitzenlagen im badischen Breisgau: Malterdingen (Bienenberg), Bombach (Sommerhalde) und Kenzingen (Hummelberg). 95 Prozent davon sind mit Pinot Noir bepflanzt. Abgefüllt werden am Ende zwei Rotweine. Aus den allerbesten Trauben entsteht der traumhaft würzige «PINOT NOIR» und aus den verbleibenden guten Trauben entsteht der absolut geniale «SPÄTBURUNDER», der punkto Preis-/Genuss-Verhältnis wohl kaum zu schlagen ist.

Trinkreife

Mit ihrer herrlich saftigen Fruchttiefe und Würze bereiten beide trockenen Rotweine heute schon erstklassiges Pinot-Noir-Vergnügen. Am besten bei ca. 15° C servieren und so früh wie möglich öffnen. Falls Sie die Pinots lieber mit Flaschenreife mögen: Der SPÄTBURGUNDER hält locker 10 und der PINOT NOIR gegen 20 Jahre durch.