zurück

Pinot Noir *** GG-Selection

Jahrgang:
2017
Produzent:
Koch Holger
Land:
Deutschland
Region:
Baden
Klassifikation:
Grosses Gewächs
Abfüllung:
75cl
Traubensorten:
100%Pinot Noir
Volumen:
13 %
Lagerfähigkeit:
2032
Ausschanktemperatur:
14°-16°- C
Artikelnummer:
2160

CHF 43.00 inkl. MWST

Degu-Notiz/Weinbeschrieb

2017 Pinot Noir trocken*** GG-Selektion
Dichte, nahezu randlose karminrote Farbe, hat Glanz und Tiefe. Man spürt auf Anhieb, dass hier Grosses schlummert. Doch wie vielschichtig und tiefgründig die Aromatik ist kommt in diesem jungen Stadium erst nach ein paar Minuten zum Vorschein, nicht mit einem Knall, sondern mit sanftem Druck, Würze und mineralischer Kraft, alles eher kühl verpackt, sehr einnehmend und verführerisch. Der Gaumenfluss ist saftig und je öfter man den Schluck über die Zunge rollen lässt, desto weiter öffnet sich der Einblick in herbe aber nicht ungestüme straffe, wohldosierte Fruchtwürze. Die Länge ist der Wahnsinn, alles stimmt hier, die Tannine sind feinkörnig, die Säure voller Saft und Würze, der Körper harmonisch mit Fleisch und Rasse ausgestattet. Wer Struktur, Rasse und kühle Aromendichte liebt, der geniesst ihn schon heute. Hält aber locker bis 2032 durch.

Text aus RobertParker.com
Holger Koch and his wife Gabriele favor a refreshing and finessed, elegant style of Pinot. In fact, the style of their wines is pretty French: pure, precise and elegant, with reduced fruit aromas on nose and palate, but with intensity, persistence and freshness. The wines are bone dry, straight and mineral, well-concentrated and structured—either by a stable acidity or fine tannins. The drinkability of all of their wines is immense. Koch doesn’t favor a particularly long lees contact (the white 2015s were bottled in April, so about seven months after the harvest), so the wines are not really full-bodied, round or creamy; instead they are remarkably fresh, precise and focused. Their complexity is revealed on the mid-palate, as well as in the long and persistent finish. The whites are mainly fermented and aged in oak, but rarely in barriques, rather in 600-liter barrels and significantly larger vats. The toasting is light and there is no aromatic influence of the oak in the wines. The white 2015s are first-class gastronomic wines and should be ready to drink between now and two years, though their potential to age is obvious. The Pinot Noirs are among the finest in Baden and in all of Germany. I have rarely tasted such delicate, silk and finessed, filigree-structured Pinot Noirs. This is a top producer for advanced wine lovers who don’t look for fruit aromas and charming roundness, but serious, firmly-structured wines that unfold their talents only in the persistent finish.

Die Koch-Weine sind eine sichere Bank und enttäuschen nie.

Die ***-Selektionen sind einfach köstlich: So viel Tiefe, Gripp, Substanz und Saftigkeit findet man in dieser Preislage selten. Viel Mineralität, aber auch Frucht- und Extrakttiefe, alles delikat, in Balance und mit Eleganz ausklingend. Fast ebenso gut gut sind die Burgundersorten aus der Lage Herrenstück, sozusagen die Ortsweine. Da finden Sie viel Finesse und Ausdruck für wenig Geld.

Wie sieht es mit der Trinkreife aus?

Der grösste Teil der hochwertigen trockenen Weissweine aus Deutschland werden viel zu jung getrunken - zur Seite gelegt in einen kühlen Keller wird wohl nur ein kleiner Teil. Daran ist natürlich nichts falsch, schliesslich sind die meisten dieser Weine bereits in der Jugend schon ausgesprochen delikat zu trinken. Wie man jedoch leicht feststellen kann, indem man eine gereifte Flasche öffnet, gewinnen diese Weine schon nach wenigen Jahren Lagerung an Feinheit, Tiefenschärfe, Harmonie und Ausdruck.