Weingut Bernhart, Schweigen, Pfalz: 

Das Weingut Bernhart ist vor allem bekannt für solide und hochwertige Burgunderweine, sprich Weiss-, Grau- und Spätburgunder. Darum erstaunt es auch nicht, dass der Bernhart Weissburgunder «Tonmergel» seit Jahren schon der Bestseller in meinem Weissburgunder-Sortiment ist. Seine saftige Frische und die deftige und feine, klare Fruchtausprägung sind so animierend und charmant, dass man da nur schwer wiederstehen kann. Die Spätburgunder/Pinot Noirs sind eigenständig und charaktervoll, ich kann sie nur wärmstens empfehlen. Sie überzeugen mit burgundischer Würze, herbsüsser Frucht, solidem Körperbau und saftigem Fluss. 


Doch auch der Riesling von Gerd Bernhart hat Klasse

Der komplett trocken ausgebaute Riesling aus dem Sonnenberg (VDP.ERSTE.LAGE), ist auf einem Kalksteinfelsboden mit zum Teil sandiger Auflage gewachsen. Er ist hell im Ausdruck, kraftvoll, kompakt und wie Labsal für den Gaumen. Seine inneren Merkmale sind durchgehende Harmonie und Balance. Zudem reift er sehr gut. Der 2005er Sonnenberg, den ich im letzten November importiert habe, war schon ausverkauft, bevor ich ihn anbieten konnte. Nun habe ich nochmals ein paar Flaschen davon kaufen können und dazu noch die letzten Kartons vom Jahrgang 2007. Die Weinbeschriebe finden Sie im Onlineshop! Wenn Sie sich also auch mal an einem wunderbar gereiften Riesling erfreuen wollen, so sollten Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Die Preise sind mehr als fair.

Zum Onlineshop

 

Unbedingt vormerken!

Termin für grosse
Deutschland-Degustationen in Dielsdorf, am Samstag, 21. September

 


Was erwartet Sie an diesem Anlass?

Wie immer werden 2 bis 3 Winzer mit ihren neusten Weinen persönlich anwesend sein und rund um den überdeckten Snookertisch werden Sie zusätzlich gegen 50 Weine vorfinden,  gegliedert nach Traubensorten und Qualitätstufen. Mit dieser Anordnung haben Sie nicht nur mehr Übersicht, Sie können auch deutlich besser vergleichen und sich zudem die Charakteristiken der verschiedenen Terroirs oder Regionen viel einfacher einprägen.

Die detaillierte  Degustationsliste wird in den nächsten Tagen hier aufgeschaltet. Freuen Sie sich auf eine grosse und spannende Auswahl an ganz jungen Weinen, aber auch solchen mit erster Reife.

 

Die Eckdaten
Ort: Früeblistrasse 3a, 8157 Dielsdorf
Zeit: 11 – 17 Uhr, Eintritt frei
Anreise mit ÖV: S15 bis Dielsdorf, 5 Min. zu Fuss ab Bahnhof, Wegskizze
Auto: Parkplätze sind rund um das Areal vorhanden.

 

Probierpakete Weingut Bernhart

Weissweine

1 x Weissburgunder trocken «Tonmergel» Bernhart 2017
2 x Riesling Sonnenberg 1. Lage trocken Bernhart 2015
2 x Riesling Sonnenberg 1. Lage trocken Bernhart 2007
1 x Riesling Sonnenberg 1. Lage trocken Bernhart 2005

Total 6 Flaschen   CHF  152.20
Preis inkl. Verpackung, Porto und MwSt.


Rotweine

2 x Spätburgunder «Kalkmergel» Bernhart 2014
2 x Spätburgunder «S» Bernhart 2014
1 x Spätburgunder «S» Bernhart 2013
1 x Spätburgunder «R» Bernhart 2013

Total 6 Flaschen   CHF  152.60
Preis inkl. Verpackung, Porto und MwSt.


 

Shelter Winery: Beeindruckend gut und sehr preiswert

Die weltweite Qualitätsspirale bei Weinen dreht sich stets weiter nach oben. Eindrücklich und nachvollziehbar beobachten lässt sich das beim Pinot Noir. Nahezu in allen Pinot-Noir-Anbaugebieten, ob in Oregon, Napa, Burgund, Neuseeland, Schweiz oder Deutschland: Die Ergebinsse der Topwinzer sind grossartig und zum Teil schlicht atemberaubend. Die Qualität kann mittlerweile derartig gut sein, dass es in Blindproben zunehmend schwieriger wird, selbst hochkarätige Grand-Crus aus dem Burgund zu erkennen. Der Grund dafür ist einfach: Gutes Terroir für Pinot Noir gibt es auch anderswo als nur im Burgund. Und besehlte, talentierte Winzer sowieso. Zudem werden heute unter Winzern Wissen und Erfahrungen ausgetauscht und gerne weitergegeben, weil am Ende immer ganze Regionen davon profitieren, wenn es qualitativ bergauf geht. Durchgedrungen ist mittlerweile auch bei vielen Winzeren die Erkenntnis, dass vor allem Finesse, Feinheit, Tiefe und Eleganz erstrebenswert sind und im Vordergrund stehen sollen und weniger Mächtigkeit, Kraft oder Fülle. Ein Problem jedoch gibt es: Gute Pinots sind meist furchtbar teuer, egal wo sie herkommen. Doch Ausnahmen gibt es.

Denkt man logisch, ist der Fall klar

Achtet man beim Kauf von Topqualitäten auf Preise und Verfügbarkeit, ist das Ergebnis ist ziemlich eindeutig: Es gibt auf der ganzen Welt nur ein Land mit grossen Flächen an erstklassigen Weinbergen für Pinot Noir/Spätburgunder, und das ist Deutschland, welches zudem noch vom aktuell etwas wärmeren Klima profitiert. Wer Pinot Noir liebt und die Qualitäten, die Deutschlands Topwinzer heute produzieren noch nie auf der Zunge hatte, sollte neugierig sein und probieren. 

Die Shelter Winery aus Baden ist ein Musterbeispiel punkto Finesse und Tiefe

Shelter Winery, Kenzingen, Baden
Das Weingut liegt in Kenzingen und gehört Hans-Bert Espe und Silke Wolf. Die 5 Hektaren Rebberge sind verteilt auf drei Spitzenlagen im badischen Breisgau: Malterdingen (Bienenberg), Bombach (Sommerhalde) und Kenzingen (Hummelberg). 95 Prozent davon sind mit Pinot Noir bepflanzt. Abgefüllt werden am Ende zwei Rotweine. Aus den allerbesten Trauben entsteht der traumhaft würzige «PINOT NOIR» und aus den verbleibenden guten Trauben entsteht der absolut geniale «SPÄTBURUNDER», der punkto Preis-/Genuss-Verhältnis wohl kaum zu schlagen ist. Der Jahrgang 2016 begeistert mit Klarheit, äusserst tiefgründiger Frucht, herber Würze, Kraft und Rasse.  Ausgebaut werden beide in französischer Eiche mit nur wenig Neuholzanteil.

Trinkreife
Mit ihrer herrlich saftigen Fruchttiefe und Würze bereiten beide trockenen Rotweine heute schon erstklassiges Pinot-Noir-Vergnügen. Am besten bei ca. 15° C servieren und so früh wie möglich öffnen. Falls Sie die Pinots lieber mit Flaschenreife mögen: Der SPÄTBURGUNDER hält locker 10 und der PINOT NOIR gegen 20 Jahre durch.

Alle drei Weine der Shelter Winery können am kommenden Freitag und Samstag in Dielsdorf probiert werden!

Ich freue mich auf Ihren Besuch, Peter Kuhn

 

Probierpaket Shelter Winery

2 Flaschen 2017 CHARDONNAY 
2 Flaschen 2016 SPÄTBURGUNDER 
2 Flaschen 2016 PINOT NOIR

Total 6 Flaschen à 75-cl

CHF 147.60
(Preis inkl. MwSt und Versand)


Bewertungen

Über die 2016er wurde noch nicht viel publiziert. Empfehlungen für die Weine der Shelter Winery gibt es mittlerweile aber unzählige, wie zum Beispiel von

  • Stuart Pigott, der dem 2015 Pinot Noir 96 Punkte gab und ihn zum Pinot Noir des Jahres 2017 in der FAZ ausgewählt hat, oder der
  • Gault-Millau-Deutschland, der demselben Wein 93 Punkte zusprach und den Spätburgunder bereits zum zweiten Mal zum besten preiswerten Spätburgunder gewählt hat.
  • Jancis Robinson, Peter Rüedi von der Weltwoche, Michael Merz, der Feintrinker vom Sonntagsblick, oder der fleissige Schweizer Weinblogger Adrian VanVelsen.

Sie alle haben sich in den letzten 12 Monaten wortreich und voller Begeisterung über die Weine der Shelter Winery geäussert.

Hier die Notiz von Stuart Pigott zum 2015 Pinot Noir, publiziert auf der Homepage von James Suckling: 96 Punkte

"The top red from this small producer is prominently labeled Pinot Noir to differentiate it from the regular quality one labeled Spätburgunder, and what a wine it is in 2015! The nose is brimming with earth, spices, lemon peel and smoke. Although only medium- to full- bodied, it has a ravishing interplay of ripeness, stacks of fine-grained, dry tannins and a cool, mineral freshness that plays out beautifully on the long finish. Better from 2019. The still-fresh 2005 gives an idea of where this is going."

17 Punkte für Jahrgang 2015 im VINUM 1/2018

«Das ist das Beste, was wir je erzeugt haben. Da hat alles gestimmt!», schwärmt Espe. Zu Recht! Legt vor allem in Sachen Schmelz und Fülle gegenüber seinem kleinen Bruder zu, wobei er stets die Gradlinigkeit und Straffheit behält, für die das Weingut bekannt ist. Frische Kräuterigkeit, elegante Tannine, Zartbitterschokolade und fein integriertes Holz. Der Preis: ein Schnäppchen!


Die Weine

2017 CHARDONNAY, Shelter Winery, 12.5% Alk.

Helles Zitronengelb, total klar; ansprechende, frische und betont mineralische Nase, straffe, aber gut gepolsterte Frucht, Blutorangen, helle Kräuter, hat Dichte und Tiefe, der Holzeinsatz ist mustergültig gelungen, die noble Holzwürze ist nur dezent am Rande zu spüren, im Zentrum steht die rassige und einnehmende, fast zitronige Säure/Mineralität, die auch auf der Zunge sehr willkommen ist. Präziser, saftiger und auch straffer Fluss, pikante Struktur, viel Spiel und zarte Tannine. Sehr befriedigendes Finale, das Frische hinterlässt und Lust auf mehr macht. Jetzt bis 2030.

Passt wunderbar zu hochwertigen Fischgerichten und natürlich Geflügel, kann aber sehr gut auch solo getrunken werden. Fast schon gefährlich ist die verführerische Rasse bzw. Saftigkeit, die dafür sorgt, dass die Flasche sehr schnell leer wird.

75-cl   CHF   25.00 


Hier ist jeder Widerstand zwecklos!

2016 SPÄTBURGUNDER, Shelter Winery, 13% Alk.

Vom Gesetz her ist das zwar nur ein Gutswein, von der Qualität her gesehen müsste man diesen Pinot Noir aber mindestens eine Stufe höher, also als Ortswein, einstufen. Das ist aber rechtlich nicht möglich, denn die Trauben stammen zwar aus Toplagen, aber nicht aus derselben Gemeinde, sondern aus Malterdingen und aus Kenzingen. 

Walderdbeeren, was für eine herrliche würzige Aromatik, duftige Frucht, mineralisch unterlegt, sehr animierend und klar. Toller Ansatz, hat Gripp, saftige Dichte, bleibt haften, trocken, im positiven Sinne, immer wieder druckt die würzige Fruchttiefe durch, hier steckt Charakter und erstaunlich viel Potenzial drin, auch wenn das ein Wein ist, der keine 15 Franken kostet. Geniessen Sie ihn zu jeglichen Gerichten oder einfach so, ein sinnlicher Wein, der zum Verweilen einlädt und nie müde macht. Jetzt bis 2025.

75-cl   CHF   14.80

91 Punkte Falstaff:  
"Kirsche und Lorbeer, Kräuter, Wacholder, Trockenfleisch, dezenter Holzeinsatz. Am Gaumen betont saftig, die Gerbstoffe wirken handwerklich extrahiert und haben reifes Korn, in der Menge eher vorsichtig dosiert. Reife Säure, kompakter Bau, potenzialreich."


 

2016 PINOT NOIR, Shelter Winery, 13% Alk.

Dunkles Rubinrot mit tiefem Kern. Elegantes und tiefgründiges Fruchtbukett mit Walderdbeeren und balsamischen sowie mineralischen Noten, hat wahrhaft Tiefe und Kraft, total reintönig, vielschichtig und klar im Aromenbild, durchzogen von Mineralität und kreidiger Würze. Der Gaumenfluss vermittelt Eleganz, sanften Druck, herbe und gleichzeitig auch süsse, dicht bepackte Frucht, animierende Kräuernoten, sowohl Tiefe und auch Fruchtfestigkeit. Exzellente, saftige und präzise, tragende Säure, die für Länge und Frische sorgt. Verblüffend ist die Stabilität und Entwicklung, die dieser wunderbare Pinot Noir geöffnet selbst nach drei Tagen noch zeigt. Er gewinnt mit zunehmendem Luftkontakt an Format und Gewicht. Jetzt bis 2035.

75-cl   CHF   34.00

92 Punkte Falstaff:  
"Rauchig und hefewürzig, aber auch kleine rote Beeren, Kräuter. Sehr fein extrahierter Wein, feinkörniges, aber auch festes und frisches Tannin in mittlerer Menge, ein lebendiger Nerv gibt Spannung und Länge, Saftigkeit und mineralische Untertöne geben Eleganz. Klassische Burgunderproportionen.
"


 

Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!

Exzellentes von der Mosel

Der Jahrgang 2017: Ein grosser Jahrgang, leider nur kleine Mengen.

Ein gut durchgekühlter Riesling - ob knochentrocken oder mit leichter Restsüsse und sehr wenig Alkohol - ist einfach nur köstlich und herzerfrischend gut. 

Für ihre einmalige Filigranität und Feinheit sind die Rieslinge von der Mosel weltberühmt. Das in Piesport direkt am Moselufer gelegene Weingut HAART liefert Jahr für Jahr exzellente, tiefgründige und feingliedrige Qualitäten, die im jugendlichen Stadium ebenso viel Freude bereiten wie mit Reife in fünf, zehn oder mehr Jahren. 

Der Jahrgang 2017 

Parker beginnt seinen am 28. Juni online publizierten «Moselreport: Part 1» mit dem Satz: "After 2015 and 2016, 2017 is the third great vintage in a row in the Mosel.". Wegen Frost im Frühling und Hagel im Herbst gab es leider nur sehr wenig Ertrag, doch die Qualitäten die daraus entstanden sind, sind von allerhöchster Güte, "... even perfect or close to it.", schreibt Stephan Reinhardt, Parker's Riesling-Experte, in seinem Report. Von den HAART-Rieslingen ist er wie immer begeistert und bewertet entsprechend hoch. Seine Beschreibungen finden Sie nachfolgend bei den Weinen. 

 

Trocken heisst bei den Haarts richtig trocken. Alle trockenen Rieslinge haben weniger als 4 g/l und bei den restsüssen Prädikatsweinen sucht man nicht Dichte und Stoff, sondern Finesse und Spiel. Ein Kabinett ist hier ein Kabinett und nicht eine verkappte Spätlese. 

In beiden bekannten Weinführern aus Deutschland - Gault&Millau und Eichelmann - wird HAART mit 4 Trauben bzw. 4 Sternen geehrt, Parker geht noch weiter und gibt das Maximum von 5 Sternen. Detaillierte Infos zum Weingut finden Sie auf deren schöner Homepage.

Probieren Sie es aus und entdecken Sie die wunderbare Eleganz und Leichtigkeit der trockenen und restsüssen Rieslinge von der Mosel!

Ich freue mich auf Ihren Besuch! 

Peter Kuhn

 


Die Weine

 

NEU IMPORTIERT
Mit natürlicher Restsüsse ausgebaut

2017 Riesling Goldtröpfchen Kabinett 9% Alk.
VDP.Grosse Lage

Weisser und gelber Pfirsich, enorme Saftigkeit, absolut klar und hochfein, schön rund und voll, mit Kraft, Finesse, Länge und Leichtigkeit, hier geht richtig die Post ab. Ein Wein für jede Gelegenheit! Kann jetzt getrunken werden, wenn Frucht, Frische und die zarte Restsüsse im Vordergrund stehen sollen, oder auch erst in zehn oder zwanzig Jahren, dann mit edlem Firn, sanften Kräuternoten und kaum mehr spürbarer Restsüsse.

75-cl   CHF  18.00

92+ Punkte Robertparker.com, Stephan Reinhardt
"The 2017 Goldtröpfchen Kabinett is clear, very fine and delicate on the yeasty nose with aromas of dried stone fruit. This is a lean, elegant, firmly structured, vinous and salty-piquant Kabinett that is more lean and aristocratic compared to the impudent, aromatic 2018. The finish is tight, pure, salty, beautifully piquant, grippy and dry, which makes the 2017 a very good off-dry Riesling with food. Tasted in April 2019."


 

 

NEU IMPORTIERT
Mit natürlicher Restsüsse ausgebaut

2017 Riesling Goldtröpfchen Spätlese, 8% Alk.
VDP.Grosse Lage

Saftige und verführerische Pfirsichfrucht, ergänzt mit kräuterig-erdigen Noten und Mineralität, strahlt Frische und Vielschichtigkeit aus, gleichzeitig aber auch Eleganz; nobler und geschmeidiger Gaumenfluss, extraktreich und gut strukturiert, perfekt ausbalancierte Säure, das hat richtig Klasse. Eigenständig, charaktervoll und höchst einnehmend. Jetzt bis 2035.

75-cl   CHF  24.50

94 Punkte Robertparker.com, Stephan Reinhardt:
"The 2017 Goldtröpfchen Spätlese is super clear, bright and fresh on the subtle and elegant nose. This is a lean, highly elegant, firm and grippy, persistent and concentrated Spätlese in the Feinherb style, as the residual sugar (73 grams per liter) is pretty much absorbed. Tasted in April 2019."


 

 

NEU IMPORTIERT
trocken ausgebaut

2017 Riesling GOLDTRÖPFCHEN GG 12,5% Alk.
VDP.Grosse Lage

Saftiger gelber Pfirsich und Nektarinen, sehr einnehmend, durchzogen von feinster Mineralität, hat Balance, spürbare Saftigkeit und ein wunderbares Spiel. Ergiebiger Fluss auf der Zunge, zeigt Rasse, Klarheit und Vielschichtigkeit, geschliffene und gerundete Tannine, die sich schon bald mit der feinen und tragenden Säure verbinden werden zu noch mehr Cremigkeit und mineralischem Ausdruck. Hervorragend, gerade in dieser Preisklasse! Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF  33.00

93 Punkte Robertparker.com, Stephan Reinhardt:
"The 2017 Goldtröpfchen GG opens very clear and intense on the nose, with an aromatic and slatey note but also an oaky touch. Creamy and juicy on the palate, this wine is still yeasty but develops a persistent finish with a fine bitterness from the sur lie aging. Tasted in Wiesbaden in August 2018.
"


 

Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!

Eichholz - Jenins


Von Irene Grünenfelder gibt es aktuell noch wenige Flaschen Chardonnay und Pinot Noir Jenins.
Jetzt zugreifen, solange es hat!