Hammerweine für den 1. August

Noch schweizerischer aussehen
ist fast nicht möglich

Was der Schweizer Urban Kaufmann als Winzer im Rheingau in nur wenigen Jahren zusammen mit seiner Partnerin Eva Raps erreicht hat, ist mehr als nur beeindruckend. Die trockenen Rieslinge und Pinot Noirs bieten eine vortreffliche Qualität und allerbestes Trinkvergnügen, egal ob Sie sie jung trinken oder mit ein paar Jahren Flaschenreife. Jetzt ist der Jahrgang 2018 eingetroffen und der hat es in sich. Die Rieslinge sind strahlend frisch, haben Fruchttiefe, Saft und Würze, und die Pinot Noirs sind so gut gelungen wie noch nie zuvor. Schon der Pinot Noir + Rheingau für CHF 14.50 überrascht mit seiner  (jahrgangs-bedingten) tiefen Farbe, geschmeidiger Fülle und Balance. Ich kann nur empfehlen ihn zu probieren, er hat Charakter und ist deutlich besser als das, was man für diesen Preis sonst erhält.

Sie werden bei Kaufmann Weltklasse-Weine in Demeter-Qualität erhalten für erstaunlich wenig Geld.

Mehr Neuigkeiten über Urban Kaufmann und über seine neue Pinot-Noir-Linie (ab Jahrgang 2018) folgen schon bald in einem der nächsten Newsletters.


Probierpaket "1. August" Kaufmann, Rheingau

2 x 2018 Rheingau Riesling trocken
2 x 2018 «TELL»  Riesling trocken
2 x 2018 Pinot Noir + Rheingau trocken

Total 6 Flaschen à 75-cl   CHF  102.40


Ein höchst beeindruckender Gutsriesling!

2018 Rheingau Riesling trocken 12.5% Alk.

Frisches und bezauberndes Bukett, ein feiner und tiefgründiger Mix aus Mineralität, weissem Pfirsich, leichter Zitrusnote und hellen Kräutern, sehr animierend auch der Gaumenfluss, schön straff, saftig, absolut trocken und doch ergiebig. Ein exzellenter Gutsriesling, hier steckt Klasse und Rasse drin. Und gefährlich ist er auch, denn er macht jetzt schon fast süchtig, denn dieser Kombination von Kraft, Frische und eleganter rheingauer Leichtigkeit ist nur schwer zu widerstehen. Jetzt bis 2028.

75-cl    CHF  14.20

16 Punkte JancisRobinson.com Michael Schmidt:
"Cask sample. Full-bodied dry estate Riesling with attractive peach fragrance, turning more mineral on the palate with a wet-pebble edge. (MS)"


 

2018 «TELL» Riesling trocken ,12.5% Alk.

Die Trauben stammen aus ausgewählten Parzellen in Hattenheim und Hallgarten. Nur was gesund und optimal ausgereift ist wird für den Tell verwendet. Helle und leuchtende Farbe; einladendes und frisches Riesling-Bouquet, ausstaffiert mit reintöniger Frucht, sanften Kräuternoten und dezenter, aber schön gezeichneter Mineralität. Die charmante Art des Jahrgangs 2018 kommt wunderbar zur Geltung. Wunderbar saftig, ergiebig und perfekt strukturiert auf der Zunge, man spürt die Extraktdichte, die Rasse und auch die Reinheit/Klarheit, und doch wirkt er leichtfüssig und verspielt. Ohne Frage geniesst man sowas auch jung sehr gerne, aber seine wahre Grösse wird er wohl erst in zwei bis drei Jahren auszuspielen beginnen. Geniessen Sie ihn jetzt, zu jeder Gelegenheit, bis 2035.

75-cl    CHF  22.50

17.5 Punkte JancisRobinson.com Michael Schmidt:
"Urban Kaufmann is proud to be Swiss, and therefore selects only the best grapes for this Riesling named after his national hero Wilhelm Tell. His efforts are rewarded by a wine with exceptional aromatic quality, rich texture and stony minerality. The charming side of a resolute Riesling is expressed by gentle notes of sweet grapefruit and zesty orange. (MS) 
"


 

2018 Pinot Noir + Rheingau, 12.5% Alk.

Sehr schöne, leuchtende rubinrote Farbe mit Tiefe und Klarheit. Kompakte und griffige Pinot-Nase, ausgewogen in Sachen Frucht, Mineralität und Würze, auf der eleganten, nicht aufdringlichen Seite, strahlt Klarheit und Feinheit aus. Der Gaumenfluss ist höchst befriedigend, tolle Fülle, mit Geschmeidigkeit und sanftem jedoch sehr passendem rotem Fruchtdruck gegen das Ende hin. Ein Hammerwein – da kann ich nur den Hut ziehen! Ein sehr guter Essensbegleiter, der aber gerne auch einfach so getrunken wird. Langweile kommt da nie auf. Jetzt bis 2026.

75-cl    CHF  14.50


 

 

Raumland: Parker und VINUM sind schon wieder des Lobes voll

Die Sekte der Familie Raumland wurden bereits Ende 2019 in den Weinguides von VINUM, Gault&Millau, Falstaff und Eichelmann  hoch gelobt und bewertet. Vor ein paar Wochen sind nun noch die Ratings von Stephan Reinhardt erschienen (er ist der Deutschland-Experte bei RobertParker.com), und in der jüngsten VINUM-Ausgabe 7/8-2020 hat Eva Maria Dülligen einen selten guten und hoch informativen Artikel über die WINZERLEGENDE Volker Raumland geschrieben. Wenn Sie den Artikel gelesen haben, werden Sie viel besser verstehen, warum die Raumland-Sekte derart gut sind, es ist kein Zufall, sondern Können und Engagement. Hier geht's zum Artikel.


 

Auch ohne Alkohol sehr attraktiv

Die Raumlands liefern auch zwei wunderbare alkoholfreie Seccos aus unvergorenem Traubensaft, die man immer öfter auch in Top-Restaurants mit mehreren Michelin-Sternen findet, vor allem für die Gäste, die noch fahren müssen und trotzdem auch gerne etwas festlich Schäumendes im Glas haben möchten. Zudem werden damit von findigen Sommeliers auch alkoholfreie oder alkoholarme Cocktails kreiert. Hier zwei reizvolle Beispiele: Den "Bellini aus dem Wald", hergestellt aus selbstgemachten Sirup-Mus aus weissem Pfirsich, Fichtennadelnsprossen und weissem Pfeffer, aufgegossen mit dem weissen Traubensecco von Raumland, empfiehlt die Sommelière Sindy Kretschmar im Falstaff. Der Raumland-Tipp: Campari mit dem weissen Traubensecco auffüllen.

In der Blindprobe auf Augenhöhe mit den Besten aus der Champagne

Am wichtigsten sind für die Raumlands die klassischen, trockenen Sekte aus Chardonnay, Pinot Noir, Pinot Meunier und Pinot Blanc: Die Sorten, die auch in der Champagne zugelassen sind. Aus ihnen komponiert Volker Raumland - und das schon seit vielen Jahren - Schaumweine von allererster Güte, die auch mit den besten Champagner mithalten können. Champagner darf natürlich nicht auf der Flasche stehen, aber das was drin ist, können selbst Experten nicht mehr von den "Orignalen" unterscheiden. Klima und Böden in Rheinhessen und der Champagne sind sehr ähnlich: dieselben Rebsorten, dieselbe Herstellungsmethode. Wenn mit soviel Sorgfalt und Liebe zum Detail gearbeitet wird wie bei den Raumlands, erstaunt es nicht, dass die Qualität derart herausragend ist. Was hingegen wirklich erstaunt, sind die äusserst moderaten Preise, die man für die Raumland-Sekte bezahlen muss - trotz dem sehr langen Hefelagers. Die 2013 Cuvée Marie-Luise (100% Pinot Noir) z.B. hat mittlerweile gut 51 Monate auf der Hefe verbracht (die jüngste Lieferung wurde im Januar 2020 degorgiert!) und kostet lediglich 23 Franken.  

Wenn Sie grossen Wert auf Qualität legen, werden Sie hier bestimmt nicht enttäuscht!


Wie wichtig ist das Hefelager?

Bei Schaumweinen gilt (vorausgesetzt, das Traubenmaterial ist  erstklassig und wurde handwerklich einwandfrei verarbeitet): Je länger das Hefelager dauert, desto mehr Feinheit, Schliff, Ausdruck und Eleganz darf erwartet werden. Zum Verständnis: Sechs Jahre und mehr erhalten in der Regel nur Luxuscuvées wie Cristal, Dom Pérignon etc. . Standardcuvées werden normalerweise nach anderthalb bis zwei Jahren degorgiert, gehobenere Qualitäten nach drei bis vier Jahren. Bei Raumland aber haben schon die Einstiegssekte knapp vier Jahre Hefelager. Der 2010 Blanc de Noir Prestige Brut beispielsweise wurde (die jüngste Lieferung) im Oktober 2019 degorgiert. Das sind mehr als acht Jahre Hefelager. Und das ist auf sehr angenehme Art und Weise spürbar. 

Hohes Reifepotenzial!

Wichtig zu wissen ist, dass diese Sekte - wie ja gute Champagner auch - mit ein paar Jahren Flaschenreife nur feiner und besser werden. Weil Raumland das Degorgiertdatum gut sichtbar deklariert, haben Sie die Gewissheit, dass da ein frischer Korken drin ist und damit zehn bis fünfzehn Jahre Lagerung überhaupt kein Problem darstellen. 

Wenn Sie Champagner lieben, empfehle ich Ihnen, die Sekte von Raumland zu probieren. Egal welchen Sie aussuchen, jeder ist sein Geld mehr als wert! Im Onlineshop sind alle detailiert beschrieben.

Zum Onlineshop




1 Flasche Raumland 2013 Cuvée Marie-Luise Brut
1 Flasche Raumland 2014 Cuvée Katharina  Brut Nature
1 Flasche Raumland Rosé Prestige Brut
1 Flasche Raumland 2010 Pinot Blanc de Noir Prestige Brut
1 Flasche Raumland 2010 Blanc de Blanc Prestige Brut
1 Flasche Raumland 2011 Chardonnay Prestige Brut 

Total 6 Flaschen   CHF  175.00
Preis inkl. Verpackung, Porto und MwSt.


 

2013 RAUMLAND Cuvée „Marie-Luise“
Brut Blanc de Noir

Aus Spätburgunder-Trauben hell gekeltert. Leuchtendes, helles Strohgelb; hefige Nase, fein, frisch, Kreide-Noten, auch Zitrus, gewinnt mit Luftkontakt an Profil, an Fülle und Körper; super Säure im Ansatz, brillant, klar und rasiermesserscharf, viel Substanz, gute Nachhaltigkeit, lang, cremig und erfrischend. Ein hervorragender, charaktervoller Sekt: Geniessen Sie ihn als Aperitif, zum Essen oder einfach so. 

95 Punkte Wine Enthusiast «Editors' Choice»:
"Raumland is Germany's benchmark producer of traditional method sparkling wine, and this Pinot Noir bottling is a remarkable value compared with Champagne of similar quality. Hints of brioche and hazelnut on the nose extend into pristine lemon, red apple and berry on the palate. It's delightfully soft and creamy in texture but balanced by piercing lemon-lime acidity and a long, smoky finish."

75-cl   CHF 23.00

92 Punkte RobertParker.com, Stephan Reinhardt: 
"The 2013 Cuvée Marie-Luise Brut is a pure Pinot Noir that was disgorged with a dosage of 4.5 grams per liter in April 2019. The wine opens with wonderfully pure and delicate cherry and red berry fruit intertwined with very fine brioche aromas. On the palate, this is an intense, fresh and firmly structured sparkling wine with lingering fruit intensity and mineral expression. Intense yet so delicate. Tasted in March 2020."

17 Punkte Vinum, Eva Maria Dülligen: 
"Das Bouquet besticht vor allem mit gelber Steinfrucht, verströmt gelbe Blüten, leicht geröstete Mandeln und Orangenbiskuit. Komplexe Struktur bei gleichzeitiger Finesse. Reiner Pinot Noir mit fünf Gramm Dosage. Gut eingebundene Säure, feine, lang anhaltende Perlage."


 

2014 RAUMLAND Cuvée „Katharina“
Brut Nature

Aus Pinot Noir und Pinot Meunier hell gekeltert.

Hochfeine Nase, hell, frisch, Kräuter, Zitrus, Brioche und ein Hauch Nussigkeit, edel und stimmig, sehr befriedigend; pikant, rassig und griffig auf der Zunge, feine und druckvolle Perlage, hat Substanz, eine grandiose tragende Säure, die Schliff hat und Geschmeidigkeit, langer Nachhall, trocken und blitzsauber. Eine hervorragende Qualität, man staunt nur wie viel Tiefe und Feinheit in einem Sekt stecken können, der nur 23 Franken kostet. Geniessen Sie ihn jetzt, einzusetzen wie Champagner, bis 2030. 

75-cl   CHF 23.00

93 Punkte RobertParker.com, Stephan Reinhardt:
"Disgorged in November 2019, the 2014 Cuvée Katharina Brut Nature is a blend of Pinot Noir and Meunier partly fermented in barriques. The 2014 opens with a clear, intense and fruity Pinot aroma intermixed with flinty notes as well as delicate vanilla and brioche aromas. Intense and full-bodied on the palate, this is an intense, rich and elegant sparkling wine with a long and complex finish. This outstanding sparkling wine can compete with any Champagne. Very expressive, seriously long and complex in its mineral nature. Tasted in March 2020."

17 Punkte Vinum, Eva Maria Dülligen
"Helles glänzendes Gold. Zunächst ein Hauch Rohmilchkäse, es folgen gehackte mediterrane Kräuter und Grapefruitzeste. Sehr lebendige Perlage, druckvoll, der partielle Ausbau im Holz der Burgundersorten forciert Anflüge von Brioche, dunkler Schokolade und Rauch."


 

RAUMLAND Rosé Prestige Brut

Eine Pinot-Noir-Cuvée aus den Jahrgängen 2014/2015, gewachsen in der Grossen-Gewächs-Lage Bürgel in Dalsheim. Die Tiragefüllung erfolgte im Mai 2016 und 44 Monate später, im Januar 2020, wurden die Flaschen degorgiert, RZ 5.8 g/l.

Zartes und helles Rosa; zeigt Frische, geschliffene rote Früchte, pikante Mineralität, strahlt Klarheit und innere Harmonie aus, animierend, hat Schliff und Klasse. Der Auftritt auf der Zunge ist von Feinheit, wunderbarem Spiel, Rasse und Biss geprägt, auch hier trägt die Frucht ein rotes Kleid mit weissen Blütemustern und cremiger Mineralität. Die Mousse und der Gaumenfluss zeigen Kraft, Geschmeidigkeit und Struktur und trotzdem ist auch Leichtigkeit, Zartheit und Verspieltheit zu spüren. Dank seinem cremigen und trockenen Gaumenfluss ein sehr guter Essensbegleiter. Grosse Klasse, jetzt bis 2030. 

75-cl   CHF 25.00

91+ Punkte RobertParker.com, Stephan Reinhardt:
"The pale NV Rosé Prestige Brut (Disg. 11/2019) is a pure Pinot Noir that blends the vintages 2014 (60%) and 2015 (40%). Very delicate on the elegant, precise and vinous nose, this is a fresh, quite intense and fruity rosé with good freshness and grip. This is a full-bodied and vinous Pinot sparkling wine that should be cellared for another year but can be aged for several years. It has a very gastronomic character that has been dosed with two grams per liter. Tasted in March 2020."


18.5 Punkte Vinum, Eva Maria Dülligen: 
"Schattierungen von Lachsrot bis Orange. Im Mousseux sammeln sich Aromen von frisch aufgeschnittenen Himbeeren und Blüten. Enorm elegant. Über die Papillen verteilt sich eine Waldhimbeerflut, die von einem Rohrzuckerfaden durchzogen wird. Sehr präsenter Gaumen, lang anhaltendes Finale."


 

2010 RAUMLAND Pinot Prestige
Brut Blanc de Noir

95 Punkte Gault&Millau-Deutschland 2018: "Ein überaus belebender, dichter, ausgewogener Sekt mit einem Mix aus würzig-nussigen Reifearomen und leichten Karamellnoten. Belebende Säure, sehr, sehr feine Perlage. Das hat Klasse!" 

93 Punkte RobertParker.com, Stephan Reinhardt:
"Based on 100% Pinot Noir fermented in stainless steel, the 2010 Pinot Prestige Brut Blanc de Noir is a bright, citrus colored Sekt with a pure, terribly fresh and mineral bouquet of concentrated white fruits. On the palate, this is a very pure, fresh and well-structured sparkler with grip, salinity and tension. The finish is very long, complex, firmly structured and reveals great concentration. This is an exciting sparkling wine. Disgorged in May 2017." 

75-cl   CHF 32.00

18 Punkte Vinum, Eva Maria Dülligen: 
"Ein Hauch von feuchtem Leder, dann zerriebene Blütenblätter und verdünntes Orangenöl. Im Mund samtige Frische, von Zitrusfrüchten beherrscht. Camembert-Aspekt. Vollmundiger Schaumwein."


 

RAUMLAND 2010 Blanc de Blanc Prestige Brut, 12%

Was für eine Nase! Nobel, fein gewirkt, mit herber und geschliffener Würze, die eingebettet ist in Briochenoten und hefiger Mineralität, sehr beeindruckend und einnehmend. Schliff, grosszügige Fülle und pikante Frucht auf der Zunge, vielschichtig. Präzision, Gradlinigkeit und ein Hauch von Nervigkeit bringen in der Summe Spiel und Vielschichtigkeit, solide Struktur. Der Schmelz vom langen Hefelager bringt Rundungen und Fülle mit sich, einfach nur grossartig. Jetzt bis 2035.

75-cl   CHF 33.00

93+ Punkte RobertParker.com, Stephan Reinhardt: 
"The 2010 Blanc de Blanc Brut is a pure Pinot Blanc whose base wine is fermented in stainless steel. Disgorged in March 2019, this opens with a pure, delicate and fruity nose intermixed with flinty and iodine aromas. Round and charmingly intense and nutty on the palate, this is a pure and elegant, fruity Pinot with a long and intense finish that is pretty rich, salty, dry and mineral. This is a powerful yet delicate sparkling wine that will definitely benefit from further bottle aging. Tasted in March 2020."

18 Punkte Vinum, Eva Maria Dülligen: 
"Die acht Jahre auf der Hefe und nur vier Gramm Dosage haben harmonische Komplexität entstehen lassen. In der Nase Anklänge von Biskuit, Wintertrüffeln und Limonen- Basilikum, auch Sahnebutter.  Am Gaumen glatte Textur, strahlig. Trockenes Fleur-de-sel-Finale."


 

RAUMLAND 2011 Chardonnay Prestige Brut, 12%

Sehr helles, brillantes Strohgelb; absolut klarer Duft nach Chardonnay, ergänzt mit einem Hauch Brioche, einem sanften Anflug von Haselnüssen und schöner, leicht zitroniger Mineralität, herrlich kompakt, gebündelt und doch rassig und puristisch trocken. Die Mousse ist kristallklar und macht Lust auf den nächsten Schluck. Ein Fest für Nase und Gaumen. Ein edler Begleiter zu Fisch und Krustentieren, aber auch ein festlicher Aperitif. Jetzt bis 2028.

75-cl   CHF 39.00

92 Punkte RobertParker.com, Stephan Reinhardt:
"The 2011 Chardonnay Prestige Brut is pure, fresh and elegant on the precise and elegant, slightly flinty nose. On the palate, this is a highly finessed and charming sparkling wine with juicy fruit, great elegance and lingering salinity. Disgorged in October 2019. Tasted in March 2020."

94 Punkte FALSTAFF «Sparkling Special 2019»:
"Die Nase schenkt subtile Noten von mit frischen Zitronenzesten gewürztem Mürbeteig. Der schlanke Gaumen, der von Reinheit und Klasse spricht, profitiert von der Substanz und aromatischen Tiefe der Autolyse. Der cremige Schaum unterstreicht die Finesse."

94 Punkte Wine Enthusiast «Editors' Choice»:
"Flinty and light-footed, this méthode Champenoise Chardonnay sparkling wine offers crisp apple and lemon flavors accented by hints of burnt sugar and brioche. It's a piercing, persistent wine juxtaposing rich, mouthfilling pétillance against a bristling acidic backbone."


 

RAUMLAND 2008 VINTAGE MonRose Extra Brut, 12%

96 Punkte RobertParker.com, Stephan Reinhardt:
"The 2008 Extra Brut MonRose is a Champagne blend that was entirely aged in barriques. Pure and fresh on the refined and iodine as well as slightly oaky nose, this is a full-bodied, rich and elegant, very fine and persistently salty Sekt with great finesse and a long, intense and charmingly fruity finish. Perfectly concentrated and intense yet very fine and fresh, with sustainable iodine flavors. This is a long-distance runner that is still a bit oaky but also structured and indicates great aging potential. This bottle was disgorged in September 2018. Tasted in March 2020."

75-cl   CHF 96.00


TRIUMVIRAT GRAND CUVÉE

Vom Jahrgang 2010 hat es nur noch wenige Flaschen im Laden. Der Jahrgang 2011 wird im Herbst auf den Markt kommen. Auf RobertParker.com wurden beide mit 95 Punkten bewertet.


Alkoholfrei und trotzdem sehr gut!

RAUMLAND Weisser Trauben-Secco alkoholfrei: 

Hier stecken alle Aromen einer frisch gepressten, aromatischen Bacchus Traube drin. Haltbar gemacht ohne pasteurisieren, nur durch filtern und Kohlensäure. Normalerweise wird unvergorener Traubensaft pasteurisiert, um die nicht erwünschten Inhaltsstoffe stillzulegen bzw. zu eliminieren (oft stammen solche von fäulnisbefallenen Trauben). Der Saft wird so stabiler und länger haltbar. Allerdings geht damit auch Frische, Vitalität und Klarheit verloren. Um das zu vermeiden, ernten die Raumlands ihre Bacchus Trauben in einem recht frühen Reifezustand, und zwar von Hand. Man erreicht damit, dass das Lesegut absolut sauber und gesund ist, und man bewahrt die knackig frische Säure, die das Rückgrat eines jeden guten Schaumweins darstellt. Ein Schaumwein ohne Säure ist ja etwa wie Essen ohne Salz: langweilig und fad. Wird der Most kältestabilisiert und filtriert, kann auf das Pasteurisieren verzichtet werden. 

75-cl   CHF 11.80

Leuchtende, strohgelbe Farbe; die Kohlensäure ist nur schon rein optisch genauso gut eingebunden wie bei einem edlen Champagner. Die Nase ist klar und prall gefüllt mit feinen, gelben, exotischen Fruchtnoten wie Muskat, Zitrus und grüner Apfel. Frische und Rasse sind riechbar. Der Gaumenfluss ist straff, rassig und füllig, die saftige und knackige Frucht bringt zusammen mit der schnittigen Säure Erfrischung und Lust auf Mehr. Die natürliche Traubensüsse ist optimal eingebunden, sorgt für Fülle und Kraft, ist aber degustativ dezent im Hintergrund. Hiervon trinken sogar erklärte Weinfreaks gerne in paar Gläser mit. 


 

RAUMLAND Alkoholfreier Secco von rotfleischigen Wildäpfeln

Ein perlender Apfelsaft mit ausgeprägtem Säurespiel. Hergestellt aus rotfleischigen Wildäpfeln, die dem Apfel-Secco seine leicht rötliche Farbe verleihen, abgerundet mit ein wenig Traubensaft. Äusserst erfrischend, voller Rasse und knackiger, herber Frucht. Genial ist die fast schon vibrierende Säure, die richtig für Spannung und Straffheit sorgt. Die Restsüsse ist nur ganz dezent spürbar, rundet mehr ab und bringt Balance. Ein erstaunlich feines Getränk, dem auch eingefuchste Weinkenner gerne Respekt zollen.

75-cl   CHF 12.90


 

Chablis: So gut wie nie zuvor!

Domaine Servin, Chablis

Mit der Domaine Servin arbeite ich nun schon seit über 20 Jahren zusammen und deren Chablis haben mich noch nie enttäuscht. Sie haben Charakter, sind gradlinig, reifen vorzüglich und sind auch jung schon gut zugänglich. Wie an der Côte d'Or ist auch in der Region Chablis das Qualitätsniveau in den letzten Jahren weiter angestiegen, die Jahrgänge 2017 und 2018 sprechen diesbezüglich eine deutliche Sprache. Die Art von Strahlkraft und Spiel, die man im 2018 Premier Cru Vaillons findet, ist schon aussergewöhnlich, besonders im Verhältnis zur Preisklasse. Und die Grand Crus bezaubern mit  frischer, cremiger Frucht, nobler Würze und eleganter mineralischer Dichte. Und das schönste daran ist, dass diese Chablis schon jung sehr viel Trinkfreude bereiten. Sie werden Ihre helle Freude daran haben - mehr Worte braucht es nicht!

Sehr gute Noten bekommen die Weine der Domaine Servin auch von Toni Galloni, der früher für Parker und heute für VINOUS.com schreibt, von William Kelley, dem heutigen Burgund-Experten von RobertParker.com und von Allen Meadows, der auf Burghound.com publiziert. 

Einen sehr schön geschriebenen Artikel über die Domaine Servin finden Sie im aktuellen Vinum (Juni-Ausgabe). Ursula Geiger porträtiert das Weingut und schildert dessen Werdegang. Den ganzen Artikel können Sie hier als PDF runterladen.

Alle drei Chablis stehen am kommenden Freitag und Samstag zur Degustation bereit!

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr Peter Kuhn

 

 


Probierpaket Donaine Servin, Chablis

2 Fl. 2018 Chablis 1er Cru VAILLONS, Servin
2 Fl. 2018 Chablis Grand Cru LES PREUSES, Servin
2 Fl. 2017 Chablis Grand Cru BLANCHOT, Servin

Total 6 Flaschen à 75-cl
ab 12. Juli  CHF 263.00

jetzt CHF 237.60 

Preis inkl. Verpackung, Porto und MwSt.


Die Weine

Ein femininer Chablis 1er Cru!

2018 Chablis VAILLONS 1er cru, 12.5%

Die Reben sind 40 Jahre alt. Vergärung und Ausbau im Edelstahl.
Helles Gelb; sehr elegante Nase, feinste Mineralität und erfrischende klare und helle Fruchtaromen, viel Charme und Stimmigkeit; ebenso auf der Zunge, es kommt genauso, wie die Nase verspricht, der Körper ist mitteldicht, hat Kraft, ist kompakt, geschmeidig und angenehm saftig, wunderbare Säure, rundum eingebunden. Baut mit zunehmendem Luftkontakt auf und gewinnt an Strahlkraft und Charakter, schwer zu widerstehen. Hier stimmt einfach alles, ein Chablis 1er Cru, der auf Anhieb begeistert. Jetzt bis 2030. 

75-cl   ab 12. Juli CHF 27.50

jetzt CHF 25.20 

93 Punkte VINOUS.com, Toni Galloni:
"
The 2018 Chablis Vaillons 1er Cru is dense and rich in the glass. Tropical fruit, hazelnut, mint, lemon peel and chamomile infuse the 2018 with notable character. This is one of the richer, deeper, more plush wines in the range. Time in the glass brings out slightly more exotic notes that add to the wine's considerable appeal. The 2018 is soft, creamy and wonderfully enticing from the very first taste."


 

2018 Chablis Grand Cru LES PREUSES, 13%

Die Reben sind 63 Jahre alt, Lese von Hand, 53 hl/ha, vergoren im Edelstahl, Ausbau in Edelstahl, 20% davon liegen für 5 Monate im Barrique.
Helles Gelb; kraftvolle und gleichzeitig auch noble Nase, die Mineralität ist allgegenwärtig und prachtvoll geschmückt mit floralen Noten und hellen Früchten, auch Mandeln findet man, sehr attraktiv und verführerisch. Dicht und elegant gewoben auf der Zunge, hat Fleisch und Aromenreichtum, gleichzeitig auch Frische und jugendliche, mineralische Cremigkeit, gradlinig und perfekt in Balance. Schön saftig und lange ausklingend auf Mineralität und Frische. Obwohl die meisten Flaschen höchstwahrscheinlich viel zu jung getrunken werden, weil er halt jetzt schon so gut schmeckt, hat er noch ein langes Leben vor sich. Jetzt bis 2038.

75-cl  ab 12. Juli CHF 52.00

jetzt CHF 46.80

92-94 Punkte VINOUS.com, Toni Galloni:
"
The 2018 Chablis Les Preuses Grand Cru is wonderfully silky and nuanced. This is an especially open-knit, radiant style of Preuses. Apricot, peach, spice and floral notes are all laced together in an exotic, open wine. The 2018 is powerful and intense with a real sense of palate density and weight. This is a decidedly rich, ample expression of Preuses and yet the telltale energy and minerality of this site are both evident."


 

2017 Chablis Grand Cru BLANCHOT, 13%

Die Lage BLANCHOT geniesst den Ruf, elegante und aromareiche Chablis hervorzubringen. Die Reben sind 46 Jahre alt, Lese von Hand, 50 hl/ha, Ausbau in Edelstahl.
Helles Goldgelb, total klar; reintönige Chardonnay-Frucht, nicht ausladend, zurückhaltend, der apfelige Typ, nobel und kraftvoll, mit viel cremiger Mineralität und Tiefe. Wunderbar dicht gewoben auf der Zunge, bringt genau das, was die Nase verspricht, alles kompakt und im gebündeltem Fluss, mit überzeugendem Zug. Natürlich ist das ein Chardonnay, aber die Art und Weise, wie hier die Mineralität im Vordergrund steht, ergänzt mit feinster, würziger Frucht, das macht einfach nur Freude. Ist bereits in diesen jungen Stadium schon sehr lecker und wird mit ein paar Jahren Flaschenreife zulegen an Feinheit und Schliff. Jetzt bis 2035.

75-cl  ab 12. Juli CHF  52.00

jetzt CHF 46.80

94 Punkte VINOUS.com, Toni Galloni:
"
The 2017 Chablis Blanchot Grand Cru is vivid, open-knit and super-appealing. Sweet floral and citrus notes lend energy, but it is the wine's nuance and persistence that make the strongest first impression. Even so, the 2017 appears to be holding back much of its potential today. The wine's translucent personality and overall feel. I very much like the tension, energy and savoriness here."

92 Punkte Robertparker.com, William Kelley: 
"Offering up aromas of sweet yellow orchard fruit, honeysuckle, almond paste and freshly baked bread, the 2017 Chablis Grand Cru Blanchots is medium to full-bodied, broad, satiny and textural, with good depth and tension at the core, lively acids and a young, vibrant finish."


 

Öffnungszeiten in der
Sommerferienzeit

Sa. 1. August: geschlossen
Do. 6. August: geschlossen
Sa. 22. August: geschlossen


Chablis 1er Cru VAILLONS 
Domaine Servin, Chablis

Die Chablis' der Domaine Servin wurden bereits in der Vinum-Ausgabe 5/2020 sehr hoch gelobt und empfohlen.  Eine weitere Empfehlung findet man nun in der aktuellen Weltwoche. Der Weinexperte Peter Rüedi hat ihn trefflich beschrieben.
Den WeltWoche Artikel finden Sie hier,
den von VINUM hier.
  

Wenn Sie Chablis lieben, sollten Sie jetzt zugreifen! Der Jahrgang 2018 ist hervorragend, Toni Galloni (er war Parkers Nachfolger u.a. für Kalifornien und das Burgund) hat den Vaillons 1er Cru mit 93 Punkten bewertet. Sein Kommentar plus weiter Infos über die einzelnen Chablis finden Sie im Onlineshop.
Zum Onlineshop