BattenfeldSpanier und Kühling-Gillot

Können sie noch besser werden?
Biodynamisch sind sie schon und trockener geht auch nicht

Wie unglaublich gut die Rieslinge von BattenfeldSpanier und Kühling-Gillot sind, spürt man aktuell am wunderbaren Jahrgang 2015. Aber fast noch eindrücklicher entdeckt man das hohe Niveau dann, wenn bereits erste Reife vorhanden ist, wie nun bei den Jahrgängen 2012, 2013 und so langsam dann auch bei 2014. Denn mit zunehmender Reife gewinnen diese Rieslinge an Ausdruck. Zudem wird die saftige, tragende und blitzsaubere Säure noch präziser und abgerundeter eingebunden. Mehr Trinkspass kann man sich kaum vorstellen.

Ortsweine jetzt mit Zusatzbezeichnung «Riesling 1er C»

Der Grund: Ein nicht unwesentlicher Grund für die hohe Qualität der Rieslinge von H.O. Spanier und Carolin Spanier-Gillot liegt im Lagenportfolio der beiden. Der Anteil an GG-Lagen ist riesig. Das heisst, nur die Trauben der alten Reben aus den besten Parzellen werden zu GG's verarbeitet, aus dem mehr als guten Restmaterial entstehen dann Ortsweine wie der Hohen-Sülzen oder der Niersteiner. Auch die Gutsweine und natürlich der PRIME (so heisst der ehemalige EISBACH ab Jahrgang 2015) profitiren von diesem hochwertigen Traubenmaterial. 

Entdecken Sie den grossartigen Jahrgang 2015 und finden Sie mit einem Probierpaket auf genussvolle Art selber heraus, wie gut sich diese Weine entwickeln können. Sie werden sehen, es lohnt sich bereits bei den Gutsweinen, ihnen ein oder zwei Jahre Reifezeit zu gönnen. 


Lernen Sie diese grossartigen Weissweine bequem zuhause kennen! Sämtliche Weine sind originalverpackt in praktischen 6er Kartons. Sie können aber gerne auch Einzelflaschen bestellen oder das beliebte Probierpaket, ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Probierpaket Kühling-Gillot und BattenfeldSpanier

Je eine Flasche

2015 Riesling Nierstein trocken, Kühling-Gillot
2015 Riesling Hohen-Sülzen trocken, BattenfeldSpanier
2015 Riesling «Quinterra», Kühling-Gillot, Rheinhessen
2015 Riesling «PRIME», BattenfeldSpanier, Rheinhessen
2014 Riesling «Quinterra», Kühling-Gillot, Rheinhessen
2013 Riesling trocken, BattenfeldSpanier, Rheinhessen
Total 6 Flaschen à 75-cl

CHF 110.80 (Preis inkl. MwSt und Versand)


 

Die Weine im Detail

J. Robinson: 17

2015 Nierstein «1er C» Riesling trocken 
Kühling-Gillot 

Der Nierstein «1er C» Riesling ist das Eintrittstor in die Welt der Terroir-Weine von Kühling-Gillot. Das Rotliegende des Roten Hangs drückt sich in ihm exemplarisch ab: reife gelbe Frucht, hoher Extrakt, gebündelte Mineralität. Er umschmeichelt die Sinne und ist doch ein Langstreckenläufer mit viel Kraft und Entwicklungspotenzial. Viel Frucht, Mineralität, Fleisch und trotz der Rasse auch Cremigkeit und Schliff. Einfach grossartig, solch eine umwerfende Qualität für so wenig Geld! Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF   23.00

Biologisch-dynamisch ausgebaut von
H.O. Spanier


 

J. Robinson: 16.5

2015 Riesling trocken "Qvinterra", Kühling-Gillot 

Bereits in der Nase verströmt der Wein eine reife Aprikosen- und Ananasfrucht, verwoben mit feinster Schiefermineralik, unheimlich animierend, Im Mund finden sich die delikaten und exotischen Fruchtaromen wieder. Die deutlich hervortretende Mineralität, die sich in einem Feuersteinton und einem packenden Säurespiel äußert, macht den Wein vielschichtig und spannend. Das Mundgefühl ist auskleidend und trotzdem erfrischend. Bis 2020.

75-cl   CHF   12.90

Biologisch-dynamisch ausgebaut von
H.O. Spanier


Der beste Riesling des
Jahrgangs 2014!

96 Punkte
Gault&Millau-Deutschland

 

 

 

Leider sind nur noch ganz wenige Flaschen vorhanden!

2014 ROTHENBERG «Wurzelecht» GG Riesling trocken, Kühling-Gillot 

Der Rothenberg liegt am nördlichen Ende des berühmten Roten Hangs. Durch die steile Hanglange und die Südost-Ost Ausrichtung profitieren die Trauben von der vollen Morgensonne, die zudem noch vom Rhein reflektiert wird. Die sich in der Nacht um die Trauben legende Feuchtigkeit kann so schnell abtrocknen und die Beeren bleiben lange bis in den November hinein gesund. 
Die Parzelle im Rothenberg thront wie ein Adlerhorst auf der Hangspitze. Sie ist das steilste Stück im Rothenberg und trägt den Namen Kapellchen. Ähnlich einem burgundischen Clos ist sie durch eine Steinmauer eingefasst, die hier natürlich stützende Funktion hat. 
Im Rothenberg ist der Name Programm: Die Riesling-Reben wachsen auf einem rotschiefrigen Untergrund, der so weich und porös ist, dass die Wurzeln sich förmlich in die Schiefersteine fressen können. Es sind sicherlich einige der ältesten Riesling-Rebstöcke Deutschlands, die noch vor den Schutzgesetzen gegen die Reblaus-Katastrophe in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gepflanzt wurden. Deswegen führt der Wein die Bezeichnung „wurzelecht“. 
Die uralten Rebstöcke mit ihrem minimalen Ertrag führen dazu, dass der Rothenberg in der Jugend eher verschlossen und unnahbar erscheint. Mit ein wenig Flaschenreife offenbart er jedoch einen einzigartigen und fast spektakulären Aromenfächer: süße reife Marille, feinwürziges Stachelbeeraroma und ein zarter Ton nach frischen grünen Kräutern. Im Mund spielt er mit einer Mischung aus reifer, schmeichelnder Cremigkeit und fordernder Mineralität, die den Mund restlos auskleidet. Dabei beginnt der Wein eine salzige Würze zu entwickeln und verweist auf die steinige Macht des rotschiefrigen Bodens.

75-cl   CHF   82.00

 
Biologisch-dynamisch ausgebaut von
H.O. Spanier


 

2015 «PRIME» Riesling trocken, 
BattenfeldSpanier 

Schön helles Strohgelb; weisser Pfirsich, weisse Blüten, auch Kräuter, und viel Mineralität, hochfein, zeigt Frische und Feinheiten; saftiger und straffer Gaumenfluss, hell und elegant strukturiert, knackige, strahlende und geschliffene Säure, sie bringt Eleganz und Balance, hat Biss, Tiefe und Länge. Ein absolut hervorragender Riesling mit schönem Reifepotenzial bis 2025.

75-cl   CHF   17.50

Biologisch-dynamisch ausgebaut von
H.O. Spanier

 


2015 Hohen-Sülzen «1er C» Riesling trocken 
BattenfeldSpanier 

Die Zusatzbezeichnung «1er C» ist mehr als nur berechtigt, man spürt auf Anhieb, dass hier ganz grosse Klasse im Glas liegt. Die Nase zeigt ein reiches und ausdruckstarkes Aromenbild mit auffälliger Klarheit und Tiefe, viel Frucht ist eingebettet in helle und kräuterwürzige Mineralität, es ist einfach eine Freude, nur schon daran zu riechen. Der Gaumenfluss ist kompakt und mit Saftigkeit unterlegt, vielschichtig und mit schöner Kraft und Struktur ausgestattet, exzellentes Spiel und Länge. Kompromisslos gut! Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF   21.00

Biologisch-dynamisch ausgebaut von
H.O. Spanier


 

Parker: 92
J. Robinson: 17.5

2014 AM SCHWARZEN HERRGOTT GG Riesling 
BattenfeldSpanier 

Auf reinem Kalkfels gewachsen. Der Name «Schwarzer Herrgott» rührt von einem verwitterten Kreuz her, welches bereits der heilige Philipp von Zell im 8. Jahrhundert aufstellte. Ein auffällig feiner und edler Riesling, die Fruchtaromen bewegen sich zwischen weissem Pfirsich, Mirabellen und Quitten, getragen von einer bestechend feinen, nachhaltigen Mineralität, die Festigkeit und Struktur bringt. Knackige und gleichzeitig geschmeidige Säure, da ist Rasse und Klasse und ein Entwicklungspotenzial für mindestens 15 Jahre. Geniessen Sie diesen grossen Riesling zu edlen Fischgerichten oder Krustentieren.

75-cl   CHF   49.00


2014 Scheurebe trocken "Qvinterra" 
Kühling-Gillot
 

Unter dem Begriff «QVINTERRA», was so viel wie «fünf Böden» heisst, füllt Kühling-Gillot seine weissen Gutsweine ab. Der Name soll darauf hinweisen, dass das Gut Lagen mit verschiedenen Böden besitzt in den fünf berühmten Orten der Rheinterrasse: Oppenheim, Nierstein, Nackenheim, Bodenheim und Laubenheim. 
Unmissverständlich ist die Deklaration der Geschmacksrichtung: trocken, trocken, trocken! Würzige und sehr typische Scheu-Nase, die Grapefruitnote ist unverkennbar, aufs feinste ergänzt mit mineralischen Tönen, herb, rassig und filigran der Gaumenfluss, endet auf Würze und Frucht. Eine gut strukturierte, trockene Scheurebe, der perfekte Begleiter zur japanischen Küche. Jung trinken, nicht länger als 5 Jahre warten.

75-cl   CHF   12.90

Preise Wie Ab Hof


Els Pics: Der neue Jahrgang ist da!

Obwohl der Els Pics von der renommierten und bekannten Bodegas Mas Alta hergestellt wird und regelmässig nicht nur in Spanien, sondern auch international, hohe Bewertungen einfährt, zählt er noch immer zu den preiswertesten Geheimtipps Spaniens.

Lieben Sie Rotweine, die Kraft, Fülle und Wärme haben, aber trotzdem nicht schwer oder überreif wirken? Dann liegen Sie mit dem Els Pics 2014 genau richtig. Er ist zwar jetzt noch jugendlich und - frisch geöffnet - etwas ungestüm, doch es ist ausreichend Frucht, Mineralität und Schmelz verhanden. Natürlich kann man ihn jetzt schon geniessen, am besten zum Essen, mit ein paar Jahren Flaschenreife wird er aber bestimmt noch ein schönes Stück zulegen können.

2014 ELS PICS Bodeags Mas Alta, Priorat

Er ist der Einstiegs- oder Basiswein von Mas Alta, der in den USA unter der Bezeichnung „Black Slate“ verkauft wird. Gekeltert wird er aus den jüngeren Reben, die zwischen 15 und 60 Jahre alt sind. Die Cuvée besteht aus Garnacha 60%, Cariñena  25% plus Syrah und Cabernet Sauvigon. Der Ausbau erfolgt während knapp 12 Monaten in französischer Allier-Eiche, nur ca. 10% kommt in neue Fässer, der Rest liegt in zweit- und drittbelegten Barriquen.

75-cl CHF 22.00 

 

2014 ELS PICS Bodeags Mas Alta, Priorat

Leuchtendes und tiefdunkles, aber immer noch transparentes Rot. Füllige Fruchtnase mit dunklen Beeren, feiner Würze, einem Hauch von Dörrfrüchten und Pfeffer und sanfter, tragender Mineralität; der Auftritt am Gaumen ist kompakt und angenehm straff, natürlich ist er noch sehr jung und – frisch geöffnet –  etwas ungestüm, doch mit zunehmendem Luftkontakt bildet sich mehr Fülle, die Fruchtsüsse verbindet sich mit den molligen Tanninen und der schmelzigen Säure und er gewinnt an Harmonie, Vielschichtigkeit und Spiel. Wer die kraftvollen und süsswürzigen Weine aus dem Priorat liebt, wird hiervon begeistert sein. Geniessen Sie ihn jetzt bis ca. 2024.

Bewertungen
2014: noch offen
2013: Parker 95,
2012: Parker 90, Falstaff 93, Penin 92
2011: Parker 94
2010: Parker 94

Das Weingut Mas Alta gehört dem belgischen Ehepaar Michael und Christina Vanhoutte. Verantwortlich für die Stilistik der Weine sind aber zwei berühmte Franzosen aus dem südlichen Rhonetal. Der Eine ist der Önologe Philippe Cambie, Berater von so berühmten Châteauneuf-du-Pape-Produzenten wie Clos Saint Jean, Saint Prefert, Les Cailloux, Clos du Caillou. Der Zweite ist Michel Tardieu, von Tardieu Laurent. Mas Alta bewirtschaftet im landschaftlich extremsten Bereich des Priorats ca. 30 Hektaren. Diese sind unter anderem mit 50 bis 120 Jahre alten Grenache und Cariñena Reben bestockt, viele davon wurzelecht.

Holger Koch ist Garant für Finesse und Eleganz

Für Pinot-Noir-Freunde gewinnt die Welt zunehmend an Vielfalt, Präzision, Liebreiz und Harmonie. Die Qualitätssteigerung, welche die Winzer mit dieser edlen Traubensorte in den letzten Jahren erreicht haben, ist nahezu überall in den kühlen Klimazonen erkennbar, aber nirgends so deutlich spürbar und so voller Finesse wie in Deutschland. Besonders in Baden, der Pfalz oder dem Rheingau sind die naturgegebenen Voraussetzungen hervorragend und das Knowhow der engagierten Winzer ist mittlerweite schlicht exzellent und immer wieder aufs Neue beeindruckend.


Holger Koch, Ehefrau Gabriele Engesser und Kinder

Ein Winzer, der in ganz Deutschland und auch international höchstes Ansehen geniesst, ist Holger Koch aus Bickensohl. Mit seinem gleichnamigen Weingut im südwestlichen Kaiserstuhl bewirtschaftet er - biologisch - gut 5 Hektaren. Bestockt sind diese mit Weiss- und Grauburgunder sowie mit burgundischen Pinot-Noir-Klonen, die kleinbeerige und hoch aromatische Trauben liefern. Holgers Weine begeistern durch ihre Feinheit und Eleganz. Ob Sie sich für Weiss-, Grau- oder Spätburgunder entscheiden, spielt keine Rolle: Klasse und Charakter blitzen bei allen drei Sorten gleichermassen auf. Schon beim Pinot Noir Herrenstück 2014 für CHF 17.50 steckt soviel Ausdruck und Tiefe drin, dass man sich ensthaft fragen muss, wieso der nur so wenig kostet, wo er doch deutlich mehr zu bieten hat, als mancher Pommard oder Gevrey-Chambertin für 30 oder mehr Franken. Warum das so ist? Der Grund ist einfach: Wie gut die Weissweine und Pinot Noirs aus Deutschland wirklich sind, wieviel Qualität und Klasse da selbst in Gutsweinen drin steckt und ganz wichtig, wie gut diese Weine reifen und sich entwickeln können, diese Erkenntnis ist beim Grossteil des Internationalen Weinmarktes noch nicht richtig angekommen. Vermutlich wird es so kommen wie meistens: Je höher in Zukunft die Ratings von Parker und Co. ausfallen werden, desto stärker wird das Interesse und die Neugier der Weinfreunde steigen und damit, logischerweise, auch die Nachfrage und die Preise.

Sie kennen diese eleganten und finessenreichen weissen Burgundersorten noch nicht,

geniessen aber gerne Chardonnay und auch Grünen Veltliner. Dann sollten Sie sowohl den Weiss- wie auch den Grauburgunder unbedingt probieren. Sie werden staunen, auf welch hohem Niveau diese Qualitäten liegen. Und bei den Roten darf man mit gutem Gewissen Vergleiche zum Burgund anstellen: Der Spätburgunder Kaiserstuhl würde im Burgund «Bourgogne Rouge» heissen, der Pinot Noir Herrenstück dürfte mit einem Village, also «Beaune, Pommard etc.», der Pinot Noir* mit einem «1er Cru» und der Pinot Noir*** durchaus mit einem «Grand Cru» gleichgestellt werden. Das mag vermessen klingen, aber punkto aromatische Tiefe, Kraft und vor allem Feinheit, Klarheit und Balance brauchen sich diese edlen Tropfen nicht zu verstecken.

Entdecken Sie selber, wie gut und anregend diese Weine sind!


Probierpaket Holger Koch

Je eine Flasche

2014 Weissburgunder trocken Herrenstück
2014 Grauburgunder trocken Herrenstück
2014 Spätburgunder trocken
2014 Pinot Noir Herrenstück
2014 Pinot Noir Selection*
2014 Pinot Noir Selection Barrique***

Total 6 Flaschen à 75-cl
CHF 135.60, (Preis inkl. MwSt und Versand)


Der Jahrgang 2014

2014 Weissburgunder trocken Herrenstück

Klares und hochfeines Aromenbild, erinnert an saftige Birnen und dezente Kräuterwürze, zeigt schöne Dichte an; präzise, füllig und prall auf der Zunge, ein herrliches Mundgefühl, viel Fruchtfleisch, super Säure und grossartige Länge. Ein Knaller von einem Weissburgunder, der begeistert und auch sehr anspruchsvolle Kenner überzeugt. Bis 10 Jahre ab Jahrgang.

75-cl Flasche CHF   15.80


 

2014 Grauburgunder Herrenstück 12.5%

Der Jahrgang 2014 ist herrlich straff, zeigt eine wunderbare Grauburgundertypizität mit schönem Schmelz, feiner Tiefe und bestechender Klarheit. Da ist Frucht, ein eleganter und sehr delikat gewobener Teppich aus Mineralität und packendem Traubengeschmack. Eine vorzügliche Qualität mit viel Spiel und toller Zukunft. Jetzt bis 10 Jahre ab Jahrgang.

75-cl Flasche CHF   15.80

 

 

 

 

 

Koch's 2014 Grauburgunder Herrenstuck displays a clear and intense fruit aroma that leads to a full-bodied, stunningly racy and still slightly phenolic palate, with a very young and still somewhat untamed finish. The wine is robust and nervous at the moment, and shall develop more elegance and relaxation in the next year. 
87 points


 

 

2014 Spätburgunder Kaiserstuhl trocken

Klare und brillante, kirschrote Farbe. Wunderbar frische und delikate Pinot-Noir-Aromen, die Frucht und Würze beinhalten und sehr animierend sind. Am Gaumen überzeugt er mit Klarheit, Feinheit, Mineralität und saftiger, bestechender Gradlinigkeit. Ein absoluter Klassewein zu einem sensationellen Preis. Geniessen Sie ihn jetzt bis ca. 6 Jahre ab Jahrgang. Eine wahre Freude.

75-cl Flasche CHF   14.00


 

 

2014 Pinot Noir trocken Herrenstück

Ein höchst animierender und delikater Pinot Noir. Die Aromen sind wunderbar klar. Da ist eine helle, von Mineralität geprägte Kirschenfrucht, die sich mit zunehmendem Luftkontakt weiter öffnet und mehr und mehr an Tiefe zulegt. Saftig und blitzsauber auf der Zunge, die Präzision ist verblüffend, präsente Tiefe, total seidige Tannine und eine grossartige Säure, die für bemerkenswerte Länge sorgt. So viel kühlen, geschliffenen Fruchtdruck und gleichzeitig Zartheit und Finesse, das ist schon sehr eindrücklich. Jetzt bis 2025.

75-cl Flasche CHF   17.50

Picked early on September 22, the 2014 Pinot Noir Herrenstück opens lovely, pure, fresh, aromatic and floral on the nose -- almost like a white wine. There are cherry skin and sour cherry aromas, along with stony and floral flavors on the nose, but no oak, no tobacco and no chocolate – just Pinot of great finesse. This wine is silky textured, pure, fresh, very elegant and perfectly balanced, with no meat but lots of flavors, refreshing energy and grip; this is an excellent and enormously vital style survey of both Holger Koch and Bickensohl Pinot Noir. The wine weighs just 12.4% alcohol, but there is so much music in it. To be honest, I love this rather light and sophisticated style. 90 points


 

2014 Pinot Noir Selection*

Leuchtendes, mitteltiefes Rubinrot. Die Nase ist einfach bezaubernd mit ihrer äusserst präzisen und sehr klaren und strahlenden Fruchttiefe und Mineralität. Saftiger und gleichzeitig pikanter und delikater Auftritt auf der Zunge. Dieser hochelegante Pinot Noir ist ein wahres Juwel – natürlich jetzt noch im zarten, jugendlichen Stadium. Da ist viel Finesse und Delikatesse, aber kein Fett. Grossartig!

75-cl Flasche CHF   26.00

Significantly brighter in its cherry color, and more delicate and floral on the nose than the 2013 predecessor, the 2014 Pinot Noir * (one star) displays lovely fine aromas of sweet cherries, red currant, plums, raw meat, stone meal and floral flavors. Ripe, intense, dense and round on the palate, this is a very elegant and fruit-intense, well concentrated and almost velvety textured Pinot Noir with fine, young tannins and a fairly long, refreshingly mineral and tension-rich finish. The aftertaste displays red fruits again and the refreshing finesse from calcareous soils. Excellent! 89+ points


 

2014 Pinot Noir trocken*** GG-Selektion

Dieser im Barrique ausgebaute Pinot Noir ist ein Rotwein der Extraklasse. Der Jahrgang 2014 zeigt eindrücklich, wie viel Potenzial in dieser Region wirklich vorhanden ist, da muss sich das Burgund warm anziehen. Die Nase ist höchst einnehmend und vielschichtig, eine solch delikate, total klare, ausgeprägte Fruchtpräsenz hat Holger Koch bis heute noch nie erlebt, alles durchzogen mit Kräuternoten, Mineralität und Frische. Grandios auch der Auftakt am Gaumen, der Fluss ist geschmeidig, kompakt und von saftiger Säure und geschliffenem Tannin getragen, da ist Mächtigkeit genauso angezeigt wie Charakter. Pinot-Noir-Liebhaber werden damit wunschlos glücklich sein, da gibt es keinen Zweifel. Man kann ihn jetzt schon geniessen und sich daran erfreuen, es wäre aber echt schade, wenn Sie in fünf oder zehn Jahren davon keine Flasche mehr liegen haben. 

75-cl Flasche CHF   36.50


 

Besuchen Sie mich in Dielsdorf!

Kommen Sie vorbei und ent-decken Sie die betörenden und dennoch sehr preiswert-en Qualitäten aus Deutsch-land! 
Besuche ausserhalb der Öffnungszeiten gerne nach telefonischer Absprache.