Bitte nicht weitersagen; Die Weine von Alain Chabanon sind grossartig!


Unter obigem Titel hat Adrian Van Velsen, ein talentierter und zudem beeindruckend fleissiger schweizer Weinblogger, einen sehr schönen Artikel über die biodynamischen Weine von Alain Chabanon geschrieben. Klar, dass es nicht nur den Winzer sondern auch den Weinhändler freut, wenn seine Weine öffentlich so hoch gelobt werden.

Doch lesen Sie selber, hier geht's zum 
Weinblog vvwine.ch


Ich kann Ihnen nur empfehlen diese Weine zu probieren - ganz grosse Klasse!

Domaine Alain Chabanon
Lagamas, Montpeyroux, Languedoc

Das Besondere an den Chabanon-Weinen ist nicht der dahinter stehende biodynamische Gedanke, sondern die auffällige Feinheit, Eleganz und Aromentiefe, die all diesen Weinen eigen ist. Die gebündelte, breit gefächerte und verspielte Aromendichte, der kompakte, saftige Fluss - durchwirkt mit sanft griffigen Tanninen, herbwürziger Frucht und nahezu salziger Mineralität - und der nachhaltige Ausklang begeistern immer wieder aufs Neue. Und wie so oft bei wirklich guten Weinen zeigen diese ihre Klasse bereits in jungen Jahren schon auf sehr verführerische Art. Ja, man kann sie jetzt schon sehr gut trinken, doch wenn Sie in 10 Jahren noch ein paar Flaschen davon im Keller liegen haben, wird das Anlass zur Freude sein.

Die folgenden Weine sind jetzt lieferbar:


Probierpaket Alain Chabanon, Lagams, Montpeyroux, Languedoc

2015  Campredon AOC Coteaux du Languedoc
2015  Le Petit Merle aux Alouettes Pays d'Oc IGP
2011  Les Boissières AOP Languedoc (2 Fl.)
2012  L'Esprit de Font Caude AOC Languedoc
2011  L'Esprit de Font Caude AOC Languedoc

Total 6 Flaschen 

CHF 191.00


2012 L’Esprit de Font Caude AOC Montpeyroux, Agriculture Biologique, 13.5% Alk.

Aus Mourvèdre und Syrah, 27 Jahre alte Reben, Ertrag 27 hl/ha, Spontangärung, 36 Monate Ausbau, 24 davon in gebrauchtem französischem Holz. Totalproduktion 7200 Flaschen und 120 Magnums.

Dichte, sehr tiefe aber doch transparente Farbe; betörende Nase, sehr feines Würzespektrum, dazu spürbare Mineraltität und dunkle, gut ausgereifte Frucht, das Bukett strahlt Mächtigkeit und Präsenz aus, aber nichts ist dominierend, sondern vielmehr animierend und einnehmend. Harmonie und Charakter nimmt man auch auf der Zunge wahr, der Gaumenfluss ist von Dichte, Tiefe, Kraft, Reife, Rasse, Frische, Vitalität und Spiel geprägt. Höchst eindrücklich, man geniesst jetzt die Jugendlichkeit und kann sich gleichzeitig die rosige Zukunft vorstellen. Gehört in die höchste Kategorie. Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF 39.00
150-cl CHF 80.00

              


 

2011 LES BOISSIERES, Grenache, Coteaux du Languedoc, 14% Alk. 

Geerntet wird nur morgens und zwar in Kleinstmengen, in der Regel deutlich unter 26 hl/ha, der Ausbau dauert 36 Monate, abgefüllt wird frühestes drei Jahre nach der Lese. Jahresproduktion ca. 3500 Flaschen.

Nahezu 100 Prozent Grenache und nur sehr geringe Anteile an Syrah und Mourvèdre. Der Aromenteppich ist höchst verführerisch und strahlt förmlich aus dem Glas, hier offenbart sich Substanz, Tiefe und Würze ohne jegliche Schwere. Die Dichte, der Schmelz und die unendliche Tiefe der Aromen auf der Zunge sind einfach bezaubernd. Die Saftigkeit ist höchst einnehmend und bringt stets noch mehr Aromen und Ausdruck auf die Zunge. Hält locker auch mit  hochwertigen Châteauneuf-du-Pape mit. Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF 32.00

                 


2015 Le Petit Merle aux Alouettes IGP Pays d'Oc, Vin Biodynamique, 13% Alk.

Zu 100 Prozent Merlot, 30 hl/ha, Spontangärung, nach 10 Monaten Stahltank ungeschönt abgefüllt. Tiefe, rubinrote Farbe mit hellem Glanz; reiches Bukett mit klarer Zeichnung, dunkle Pflaumen, herbe Schokolade, ein Hauch Lakrize und vielschichtige Mineralität sind eingebettet in eine tiefgründige, holunderartige Fruchtsüsse, wirklich sehr eindrücklich. Genauso geht es weiter auf der Zunge. Die saftige Säure ist mollig und kompakt eingebunden, die Tannine sind rund und strahlen Extraktsüsse aus, der Fluss ist ergiebig mit fruchtigem Schmelz. Endet reintönig und animierend. Jetzt bis 2025. Passt zu Rindfleisch genauso gut wie zu gebratenem Geflügel.

75-cl   CHF 19.50

      


 

2015 Campredon AOP Languedoc, 12.5% Alk.

Alains Basiscuvée besteht zur Hälfte aus Syrah, ergänzt mit Mourvèdre und Grenache. Die Reben sind im Schnitt 24 Jahre alt und wachsen auf steinigen Ton- und Kalkböden. Geerntet wird jeweils frühmorgens, wobei der Ertrag mit ca. 26 hl/ha äusserst gering ist. Vom Sortiertisch gelangen die Trauben direkt in den Gärtank. Auf Zugabe von Hefe wird bewusst verzichtet. Der Ausbau erfolgt im Stahltank und dauert ca. 10 Monate. 

Tiefdunkle Farbe mit rotem Glanz und klarer Transparenz. Herrlich tiefgründige und ansprechende Nase, rote Frucht, auch Würze, sehr animierend; dicht und trotzdem frisch und saftig auf der Zunge. Auch am Gaumen zeigt sich viel Frucht, Mineralität, Kräuterwürze und gebündelte Rasse. Man spürt deutlich, dass das kein einfacher SGM-Blend ist, sondern ein Musterbeispiel für fülligen, straffen Fluss, Charakter und Harmonie mit viel Zukunft. Macht jetzt schon viel Freude, wird aber in den kommenden zehn Jahren noch deutlich zulegen. Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF 19.50
150-cl CHF 39.50 (2012)

     


Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!

Schloss Johannisberg: 100 Prozent Grand Cru

 

Das Schloss Johannisberg im Rheingau stellt eigentlich in jeder Beziehung etwas Aussergewöhnliches dar: Die 35ha grosse Grand-Cru-Lage besteht schon seit 1200 Jahren und seit 1720 ist sie ausschliesslich mit Riesling bepflanzt. Sämtliche Schloss-Johannisberg-Weine stammen aus dieser GG-Lage! Beeindruckend ist aber nicht nur der innere Wert des Rebbergs, sondern ebenso seine Positionierung. Die Ansicht von unten ist majestätisch und die Aussicht von oben auf den Rhein einfach nur traumhaft schön. In diesem Betrieb wird mit grösstmöglicher Sorgfalt und Weitsicht gearbeitet, nicht nur im Rebberg, sondern auch im Keller. 

Was bedeuten die Lackfarben?
Eine weitere Besonderheit vom Schloss Johannisberg: Mit Lackfarben werden die Qualitätsstufen angegeben. Früher wurden die fertig verkorkten Flaschen mit einem farbigen Lack versiegelt, der über den Typus des Weins Auskunft gegeben hat. Den Siegellack gibt's mittlerweile nicht mehr, geblieben aber bis heute sind die Farben auf der Kapsel. Welche Farbe steht für welchen Riesling-Typ? Bei den Trockenen gilt in aufsteigender Qualität: gelb (Gutswein), bronce (Spätlese trocken) und silber (GG); bei den Süssen sind es: grün (Spätlese), rosa (Auslese), rosagold (BA), gold (TBA) und blau (Eiswein). Vom Rotlack (Kabinett) gibt's ab Jahrgang 2016 nur noch die feinherbe Varainte, die trockene wurde durch den Broncelack ersetzt . 

Wie ist der neue Broncelack zu verstehen?
Ziel vom Gutsverwalter Stefan Doktor ist es, das Sortiment nicht zu vergrössern, sondern zu verfeinern oder zu optimieren, um damit noch näher am Markt zu sein. Ab Jahrgang 2016 gibt es deshalb den Rotlack nur noch als feinherbe Variante, die trockene Variante wird ersetzt durch den neuen BRONCELACK, der genau so viel Mineralität hat wie der bisherige Rotlack, aber zusätzlich noch etwas mehr Fülle, Saft und Druck besitzt. Mit anderen Worten: Der Rotlack (Kabinett trocken) ist ab 2016 ein Broncelack - eine Spätlese trocken, die jetzt schon riesig Freude macht. Die Trauben stammen zwar auch weiterhin aus dem oberen Bereich des Rebbergs, aber nicht mehr ausschliesslich aus den ganz kargen Parzellen unterhalb der Kapelle. Gut die Hälfte des Broncelackmostes wird in 1200-Liter Eichenholzfässern vergoren, danach liegt der Wein für 6 Monate auf der Feinhefe.

Der Broncelack kann und sollte eingesetzt werden wie andere hochwertige, trockene Weissweine. Er hat nur 12.5% Alkohol, ist aber strahlend klar, herrlich saftig, hat Biss und ist einfach nur gut. Als Aperitif, zu Vorspeisen, Fisch oder einfach so: Der Broncelack bietet exzellentes Trinkvergnügen.

Degustation

Probieren kann man die Rieslinge vom Schloss Johannisberg am kommenden Freitag und Samstag in Dielsdorf und am 24. und 25. Februar im DOLDER GRAND an der MATTER OF TASTE-Veranstaltung von RobertParker/WineAdvocat!


Alle Weine von Schloss Johannisberg im Onlineshop

Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!


Probierpaket Schloss Johannisberg Riesling 2016

2 Fl. 2016 Schloss Johannisberger Riesling Gelblack trocken
2 Fl. 2016 Schloss Johannisberger Riesling Broncelack trocken
1 Fl. 2016 Schloss Johannisberger Riesling Silberlack GG trocken
1 Fl. 2016 Schloss Johannisberger Riesling Grünlack Spätlese

Total 6 Flaschen à 75-cl   CHF  180.00

(inkl. MwST, Porto und Verpackung)


Die einzelnen Weine

Auch der preiswerte GELBLACK trägt klar die DNA eines GRAND CRU in sich!

Schloss Johannisberg 
2016 «Gelblack» Riesling trocken, 12%

Erfrischend, animierend und höchst einnehmend der erste Eindruck. Man spürt sehr schnell, dass das kein normaler Gutswein ist, dafür ist er zu vielschichtig und zu ausdruckstark, heller Pfirsich, auch Zitrusnoten, ergänzt mit hellgrünen Kräutern und solider Mineralität. Hier findet man Eleganz, Feinheit und viel Spiel. Blitzsauber, füllig und doch auch straff auf der Zunge, saftige und animierende Säure, die Lust auf mehr macht. Sehr klarer und stimmiger Wein. Jetzt bis 2025.
Geniessen Sie ihn jetzt, in seiner jugendlichen Frische. Am besten als Aperitif, zu Vorspeisen, leichten Hauptgerichten oder einfach so, wenn man Lust auf etwas Gutes hat, das nicht die Welt kostet, aber halt trotzdem saugut schmeckt.

75-cl CHF 17.50

92 Punkte von Stuart Pigott: "Complex lemon peel, floral honey and wild herb aromas. Some real concentration, but still with a light touch and a long mineral finish. A stunning estate Riesling. Drink through 2023."


 

RobertParker.com:
"This is the wine for now and for the next decade. You can serve it anytime and to anyone, you can't go wrong with it. Very stimulating."

Schloss Johannisberg 
2016 «Broncelack» Riesling trocken, 12.5%

Herrlich klare und blitzsaubere Nase, voller Frucht, macht richtig Druck, wunderschönes Spiel von hellen Kräuternoten, zarter Mineralität und Rasse, am Gaumen geht es genauso weiter, da ist elegante Frucht, Tiefe, Kraft, Fülle, Straffheit und Rasse. Alles höchst elegant und voller Finesse. Für diese Preisklasse ist das ganz grosses Rieslingkino.  Jetzt bis 2028.

75-cl CHF 24.00

94 Punkte von Stuart Pigott: "This shines like a star with brilliant tart peach and fresh herbal and citrus notes. For a medium-bodied dry riesling, it's packed with minerals. The racy finish zooms ahead of the competition! Drink through 2025.

90 Punkte Robertparker.com, Stephan Reinhardt: "Produced for the first time as the successor of the Rotlack Kabinett Trocken and the former Grünlack Spätlese Trocken (which was discontinued with vintage 2008), the 2016 Rheingau Riesling Schloss Johannisberger "Bronzelack" comes from the western part of Schloss Johannisberg (named "Nonnenhöll"), which was classified as official "Erstes Gewächs" extension by the Rheingauer Weinbauverband in May 2017. Due to global warming, this coolish, west-facing part doesn't deliver grapes for the 11/11.5% Kabinett style, says Stefan Doktor who decided to produce a new dry wine from here, the Bronzelack, which is based on late-ripening grapes and closes the gap between the Gelblack Trocken and the Silberlack Grosses Gewächs. (Name it Premier Cru, if you want.) The 2016—bottled with 12.5% alcohol—opens with a clear, deep and typical Johannisberg bouquet of ripe yet coolish elegant fruit aromas intermixed with weathered quartzite, herbal and speculoos notes. Partly aged in stainless steel and large oak (50/50), this is a medium-bodied, perfectly round, lush and mineral Riesling of great elegance and charming generosity. The finish is piquant and slightly salty but also round and fruity. This is the wine for now and for the next decade. You can serve it anytime and to anyone, you can't go wrong with it. Very stimulating."


 

RobertParker.com:
"... the 2016 GG indicates great aging potential and is probably the best Silberlack I have tasted.."

2016  Schloss Johannisberger Silberlack Riesling GG, 13%

93 Punkte Robertparker.com, Stephan Reinhardt: "The dry 2016 Rheingau Riesling Schloss Johannisberger GG "Silberlack" exhibits an intense lemon color and a deep, precise nose of ripe and concentrated yet coolish Riesling notes intermixed with pure clay and quartzite aromas. Full-bodied, rich and intense on the palate, with firm yet ripe acidity, this is a lush, round, elegant, powerful and compact-structured yet balanced Riesling with a long and aromatic finish. The wine tastes generously sweet (with 5.1 grams per liter of acidity) but also complex and tensioned, and its aromatic finish is piquant and salty. Still very young, the 2016 GG indicates great aging potential and is probably the best Silberlack I have tasted thus far. I'd keep it in a cool cellar for another 5-10 years. It will surely be a great Johannisberg classic in a couple of years. Tasted two times in October 2017." 

75-cl CHF 48.00

96 Punkte von Stuart Pigott: "Closed, but super-subtle and elegant this is another filigrer dry Riesling masterpiece from the most famous producer in the Rheingau. Stunning minerality at the very long finish. Better from 2018 through 2040."


 

RobertParker.com:
"This Grünlack drives me to lose my willpower. It is such a sensual and erotic but also highly elegant, piquant and salty Riesling Spätlese that I can't spit. I don't even have the discipline not to drink the whole bottle!"

2016  Schloss Johannisberger Grünlack Riesling Spätlese, 8%

94 Punkte Robertparker.com, Stephan Reinhardt: "Picked between October 27 and November 3, the 2016 Rheingau Riesling Schloss Johannisberger Spätlese "Grünlack" opens with a beguiling bouquet: stony and spicy-flinty on the coolish nose but also piquant with its tropical fruit and notes of lime blossoms. On the palate this is a generous and lush Riesling whose acidity is smooth but perfectly interwoven. This Grünlack drives me to lose my willpower. It is such a sensual and erotic but also highly elegant, piquant and salty Riesling Spätlese that I can't spit. I don't even have the discipline not to drink the whole bottle! I admit, this is my wine Venus: coming out of the Venus mountain (a rocky quartzite mountain here), alluring with piquant tropical fruit flavors, luring me in without letting me out."

75-cl CHF 40.00

96 Punkte von Stuart Pigott: "Tangerine dream but also all kinds of berries and some wild herbs make this an irresistible wine. Then comes the stunning balance of aromatic sweetness and vibrant acidity with a finish that's like a waterfall cascading over rocks in the tropics. Should continue to impress through through 2050."


www.peterkuhnweine.ch


 

Die Weine von Meinrad Perler: Grosse Klasse aus dem Tessin

Geschätze Kunden, liebe Weinfreude

Bereits mit seinem ersten Jahrgang, dem 1994er, gelang Meinrad Perler ein ganz grosser Wurf. Sein Merlot Riserva Tenimento dell'Ör wurde damals vom WeinWisser auf Anhieb mit 19 Punkten und euphorischen Worten bewertet. Kann man sich einen besseren Start vorstellen? Doch heute, 20 Jahrgänge später, liefern dieselben Rebstöcke noch bessere Traubenqualität als früher, was ja eigentlich logisch ist, wurden sie doch über all die Jahre mit viel Liebe, Fachwissen und Erfahrung gehegt und gepflegt. Genau so wurde auch im Keller optimiert und sehr viel erreicht. 
Ich kann Ihnen nur dringend empfehlen, diese Weine zu probieren und näher kennen zu lernen. Sie werden viel Charakter und Freude entdecken und das nicht nur mit den Riservas!

Die Tenimento dell'Ör-Weine können am kommenden Freitag und Samstag in Dielsdorf probiert werden - wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Probierpaket AGRILORO
Tenimento Dell'Ör und Tenimento La Prella

2013 1 x 75cl GRANITO Bianco del Ticino DOC
2015 2 x 75cl GENESTRERIO Merlot del Ticino DOC
2015 1 x 75cl SOTTOBOSCO Rosso del Ticino DOC
2014 1 x 75cl LA PRELLA Merlot Riserva del Ticino DOC
2014 1 x 75cl DELL' ÖR Merlot Riserva del Ticino DOC

Total 6 Flaschen

CHF  192.00

 


2013 Granito Tenimento dell’Ör Bianco del Ticino D.O.C, 13%

Die Chardonnay-Cuvée, ergänzt mit wenig Sauvignon Blanc, Grauburgunder und Weissburgunder, ist der wichtigste Weisswein des Weinguts. Vom Stil her ist der Granito am ehesten mit Meursaults und Pulignys zu vergleichen, er besitzt Rasse, viel Mineralität, eine schöne Holzprägung,Stoff, Würze und Klarheit, die Frucht erinnert an knackige Birnen und Zitrusnoten. Am Gaumen zeigt er Fülle, Frische, eine saftige und tragende Säure. Der lange Hefekontakt sorgt für Länge und Präsenz. Ein starker Wein, mit aromatischem Reichtum und Persönlichkeit. Der 2013er hat nun seine erste Trinkreife erreicht und wird sich noch weitere 4 bis 8 Jahre gedeihlich weiter entwickeln.

75-cl CHF 29.00

 

Verpackt in Originalkarton à 6 Flaschen


 

2015 Genestrerio Merlot del Ticino DOC, 12.5%

Im Rebberg La Prella gewachsen, klassische Bordeaux-Kelterung, 14 Tage Maischestandzeit, Ausbau im Stahltank. Rubinrot von mittlerer Intensität, reintönige und feine, klare Merlotfrucht, ergänzt mit Mineralität und hellgrünen Kräuternoten. Saftig im Ansatz, mit kerniger Würze, guter Struktur und kompaktem Fluss, spürbare Dichte und Kraft, schön elegant und filigran verpackt. Ein exzellenter Merlot mit Charakter und besten Eigenschaften als Begleiter zu jeglichen Fleischgerichten und mildem Käse. Jetzt bis 2024.

75-cl CHF 18.50

 

Verpackt in Originalkarton à 6 Flaschen


 

2014 LA PRELLA Merlot Riserva Ticino DOC 2014, 12.5%

Aus den besten Trauben der Lage La Prella. 15 Tage Mazeration im Eichenbottich, Ausbau während zwei Jahren im Holz, 50 Prozent neu. 
Ein höchst eindrücklicher Merlot, die Nase besticht mit profunder Frucht, herber und gleichzeitig auch süsser Würze, feinen Toastnoten und klarer Frische, da ist richtig Spiel drin. Am Gaumen geht’s genau so weiter, die Fülle ist geschmeidig, kompakt, saftig und delikat, durchzogen von geschliffenen, ausgereiften Tanninen, sauber und lange ausklingend. Ein vorzüglicher Riserva, macht jetzt schon viel Freude und wird aber noch weiter und deutlich zulegen! Passt sehr gut zu kräftigen Fleischgerichten und Käse. Jetzt bis 2032.

75-cl CHF 33.00

Verpackt in Originalkarton à 6 Flaschen


 

2015 SOTTOBOSCO Rosso del Ticino DOC, 13%

Die Trauben aus der Tenimento Dell’Ör (Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot) wachsen in der Gemeinde Arzo im Mendrisiotto. Der Ausbau während mindestens 16 Monaten erfolgt in zu 60 Prozent neuen Fässern und 40 Prozent in Zweitbelegung. Kräftiges Rot mit leicht violetten Reflexen. Die Nase ist von jugendlicher Frucht und beeindruckender Würze geprägt, da ist viel Tiefe, auch Präsenz, alles in Harmonie. Die feinen Vanillearomen vom neuen Holz runden auf eine höchst animierende Art ab; am Gaumen ist ordentlich Struktur, Substanz und Kraft spürbar, die Tannine sind fein und sorgen für Griffigkeit und Länge. Wenn Sie ihn jung geniessen wollen, dann dekantieren Sie ihn am besten mindestens zwei Stunden vorher! Kulinarisch ist er einsetzbar wie ein Bordeaux. Jetzt bis 2030.

75-cl CHF 36.50

90 Punkte Robertparker.com, Stephan Reinhardt
"The 2015 Rosso del Ticino Sottobosco is a dark purple colored assemblage of Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc and Petit Verdot. Leathery and with a bit of volatile acidity on the deep and intense nose that displays dark, spicy fruit aromas, this is an elegant, pretty silky textured and refreshing red blend with fine, fresh tannins and an aromatic finish. The general style is a bit robust but this has good character and can age for 10 to 15 years. Tasted in Zurich, August 2017."


 

2014 DELL ÖR Merlot Riserva Ticino DOC, 12.5%

1,5 ha Südlage, mittelschwerer und magerer Boden mit weniger als 25% Tonanteil, Muttergestein roter Marmor. Die Reben sind gut 30 Jahre alt. Die Trauben werden entrappt, unterlaufen eine Kaltmazeration von 1–2 Tagen und vergären dann in einer 5000-Liter-Holzstande. Regelmässiges Umpumpen, minimale Chaptalisation. Säureabbau und Ausbau ca. 24 Monate in neuen Barriques. Vor der Abfüllung sanfte Filtration. Von diesem Spitzengewächs gibt es im Schnitt nur 4000 Flaschen. 

2014   75-cl CHF 46.50
2013   75-cl CHF 46.50 nur noch wenige Flaschen
2013 150-cl CHF 98.00 nur noch wenige Flaschen 

Verpackt in Originalkarton à 6 Flaschen

Das Grossartige an diesem Merlot liegt nicht nur in seiner Dichte, Vielschichtigkeit und Tiefe - denn solche Qualitätseigenschaften findet man auch in anderen Riservas – es ist vielmehr die elegante Art und Weise, wie hier Kraft, Rasse, Intensität und der sanft kühle Tessin-Charakter spürbar sind. Natürlich ist der 2014er jetzt noch jugendlich, aber nicht ungestüm, denn alles ist am richtigen Ort, nur die Kanten brauchen noch Schliff und Rundung. Geniessen Sie ihn jetzt, stehen Frucht, Mineralität, jugendliche Würze und die Herkunft aus dem Tessin im Vordergrund. Geben Sie ihm acht oder mehr Jahre Reifezeit im kühlen Keller, wird er noch deutlich an Feinheit, Komplexität und Klarheit zulegen und sein Ausdruck wird sich mehr und mehr in Richtung Bordeaux bewegen. Jetzt bis 2035.

 

Riesling Fellow

Ich wurde ausgezeichnet als
RIESLING FELLOW


Link1, Link2, Link3, Link4

Laden 22. - 24. Februar
geschlossen!

Am Samstag 24. und Sonnatg 25. Feb. finden Sie mich am
SCHLOSS JOHANNISBERG-
Tisch  an der MATTER OF TASTE Degustation im
DOLDER GRAND.
Peter Kuhn

Die Öffnungszeiten: Jeweils Donnerstag und Freitag von 14 - 19 Uhr und am Samstag von 10 - 17 Uhr sind wir für Sie da. Gerne empfangen wir Sie auch ausserhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Absprache.