Dr. Wehrheim: Berühmt für seine Weissburgunder

Mit Pinot Noir haben sich erst ein paar wenige Deutsche Weingüter Ihre hohe Reputation erarbeitet, deutlich mehr haben es mit Riesling geschafft. Bei Dr. Wehrheim in Birkweiler in der Südpfalz war es vor allem der Weissburgunder, der ihn berühmt gemacht hat. Kein Wunder, mit Weissburgunder-Toplage MANDELBERG in Birkweiler hat er ja auch die allerbesten Voraussetzungen dafür. Im Gaullt&Millau, Deutschlands bislang wichtigstem Weinführer, schaffte er mit dem MANDELBERG GG Weissburgunder sechs Mal den 1. Platz. 

Das Besondere an Dr. Wehrheims Weissburgunder ist die Art und Weise, wie Kraft und Fülle mit Leichtigkeit und Spiel daher kommen können, da steckt schon echt Klasse drin. Weissburgunder ist seit wenigen Jahren klar auf der Überholspur und die elegante Stilistik aus dem Hause Dr. Wehrheim hat im Qualitätsrennen die Nase wirklich sehr weit vorne.

 

Degustation in Dielsdorf

Die nachfolgenden Weine können am kommenden Freitag und Samstag in Dielsdorf probiert werden. Nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie vorbei!

Ich freue mich auf Ihren Besuch,
Ihr RIESLING FELLOW Peter Kuhn

Biologisch-dynamisch für mehr Geschmack!
Details über die Philosophie der Wehrheims, den Ausbau der Weine, die Lagen und das Terroir finden Sie ausführlich auf der Homepage des Weinguts

Weissburgunder passen wunderbar in den Frühling, probieren Sie es aus!

 Probierpaket Dr. WEHRHEIM, Birkweiler, Pfalz

2016 Weissburgunder «Buntstück»
2016 Weissburgunder «Muschelkalk»
2014 Weissburgunder «Muschelkalk»
2014 ROSENBERG 1. Lage Weissburgunder 
2016 MANDELBERG GG Weissburgunder
2016 KASTANIENBUSCH GG Riesling
Total 6 Flaschen à 75-cl

  CHF 185.90


Preis inkl. MwST, 
Porto und Verpackung

 

2016 Weissburgunder «Buntstück» VDP.GUTSWEIN

Hat schon kurz nach der Füllung gestrahlt und seither nichts verloren, im Gegenteil, jetzt ist er noch feiner geworden. Genauso muss er sein: Herrlich frisch, mit saftigem Schmelz und mineralischen Nachhall. Der Basiswein, der unter der Bezeichnung «Buntstück» läuft, ist voller Frucht, hat Rasse und gleitet ergiebig über die Zunge und macht Lust auf mehr. Geniessen Sie ihn jung, in den ersten 5 Jahren. Ein animierender Aperitif und Begleiter zu Spargeln, Fischgerichten und Vorspeisen.

75-cl   CHF 12.90


 

2016 Birkweiler Weissburgunder «Muschelkalk» VDP.ORTSWEIN

Der Muschelkalk ist eine Selektion, die zum grössten Teil aus der Spitzenlage Mandelberg stammt. Sozusagen die Vorstufe zum «Grossen Gewächs». Ein exzellenter Weissburgunder mit heller, pfälzischer Rasse, auf elegante Art, da ist Kraft, saftige und gleichzeitig fruchtige Fülle drin, mit dezenten Kräuternoten und genügend mineralischer Würze. Ein Weisswein, der deutlich besser und feiner ist als man es in dieser Preisklasse erwarten würde. Sehr animierend, geben Sie ihm genug Zeit und Luft: Er wird nur besser.

75-cl   CHF 22.50


 

2014 Birkweiler Weissburgunder «Muschelkalk» VDP.ORTSWEIN

Der Muschelkalk ist eine Selektion, die zum grössten Teil aus der Spitzenlage Mandelberg stammt. Sozusagen die Vorstufe zum «Grossen Gewächs». Die Nase macht viel her, strahlende, gelbfruchtige Noten, reife Birnen, und eine bezaubernde Mineralität ergeben ein verführerisches Bukett; viel Kraft, Fülle und auch Tiefe auf der Zunge, fein strukturierter, cremiger Gaumenfluss. Ein prachtvoller Weissburgunder mit viel Zukunft. Geniessen Sie ihn jetzt bis max. 8 Jahre ab Jahrgang.

75-cl   CHF 22.50


 

2014 ROSENBERG Weissburgunder 
VDP.ERSTE LAGE

Hochfeines und delikates Bukett, hier ist viel Würze, Kraft und Mineralität im Spiel, die Aromen sind klar, hoch fein und schön ausgewogen, sehr animierend; der Gaumenfluss trägt sanfte Kraft, ist breit gefächert und trotzdem straff gezogen, ein sehr edles Bild entfaltet sich auf der Zunge. Grossartiger Weissburgunder, macht jetzt schon richtig Freude, wird aber bestimmt noch zulegen können. Bei so viel Klarheit, Tiefe, Rasse und Straffheit kann gar nichts schiefgehen. Jetzt bis 2026.

75-cl   CHF 32.00


 

2016 MANDELBERG GG Weissburgunder 

Vielschichtige Nase, helle und brillante Weissburgunderfrucht, durchzogen von kühler Kräuterwürze und Mineralität, anmutige Präsenz, aber nicht laut; auf der Zunge geht es genau gleich weiter, alles ist gebündelt, straff und saftig, Kraft und Tiefe sind elegant verpackt, die Säure bringt Vitalität, Gradlinigkeit und eine enorme Länge mit. Ein Klassewein auf allerhöchstem Niveau. Man kann ihn jetzt schon geniessen und wenn in zehn Jahren noch ein paar Flaschen im Keller liegen, wird man innerlich jubeln.

75-cl   CHF 44.00

Auszug von Dr. Wehrheims Homepage zum Mandelberg:
In der Lage „Mandelberg“ gedeihen die Reben auf einem Boden aus der geologischen Formation des Muschelkalks, die etwa 200 Millionen Jahre zurück liegt. Dieser schwerere Boden besteht aus steinigem Lehm bis hin zum Ton und ist mit Kalksteinen durchsetzt. Diese Steine birgen zwei enorme Vorteile für den Weinanbau: Zum einen speichern sie die Tageswärme, um sie in der Nacht an die Reben abzugeben, zum anderen sind sie für den hohen freien Kalkgehalt des Bodens verantwortlich. Dieser Kalkanteil – ähnlich wie er auch im Burgund oder der Champagne vorkommt – bildet eine ideale Voraussetzung für den Anbau der weißen Burgundersorten. Letztlich führt das große Wasserspeichervermögen dieses schweren Bodens zu einem ausgeglichenen Wasserhaushalt über das ganze Jahr und gewährleistet eine optimale Versorgung der Weinstöcke.


 

2016 KASTANIENBUSCH GG Riesling 

Ausdruckstarkes und dicht gewobenes Bukett, da ist viel Spannung, Mineraltät und Fruchttiefe, fächert sich mit der Zeit immer mehr auf; zupackend und doch fein und mit Schliff der Auftritt auf der Zunge, die Rasse, sprich Säure, ist straff gebündelt, freundlich, frisch und animierend, kraftvoller Fruchtkörper mit gutem Fluss und heller Kräuterwürze. Klingt lange nach und hinterlässt stets den Wunsch nach dem nächsten Schluck. Perfekter Speisebegleiter zu vielerlei Gerichten, einzusetzen wie ein grosser Burgunder. Geniessen Sie ihn jetzt bis 2030.

75-cl   CHF 42.00

Die VDP.GROSSE LAGE® KASTANIENBUSCH 
liegt windgeschützt in einem Talkessel zwischen 180 und 300 Metern Seehöhe am Fuße des Hohenberges mit seinen vielen Kastanienbäumen. Durch die zum Teil sehr steile Süd-Exposition entstehen tagsüber recht hohe Temperaturen, in der Nacht kühlt es jedoch aufgrund der Höhenlage wieder stärker ab. Das führt zu einem frühen Austrieb und einer langen Reifephase der Trauben mit sehr feiner Aromenbildung. Etwas Besonderes sind auch die verschiedenen Böden. So findet sich in der GL KASTANIENBUSCH Rotliegendes, ein skelettreicher, sehr eisenhaltiger Schieferboden, sowie Buntsandsteinverwitterung und kalkhaltige Böden mit Kalkmergeleinlagerungen und etwas Feinerde. Je nach Bodentyp, haben die Winzer unterschiedliche Rebsorten angebaut. Die Steigung liegt zwischen 15 und 30 Prozent. Text aus VDP:WEINBERG:ONLINE


peterkuhnweine.ch

Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!


 

SALWEY: «Kaufen und weglegen» sagt der Gault&Millau 2018

Dass das Weingut von Konrad SALWEY in der Fachpresse anhaltend und in den allerhöchsten Tönen gelobt wird, hat nichts mit guter PR-Arbeit zu tun, sondern einzig und allein mit der Qualität von Konrads Weinen. Ob Weissburgunder, Grauburgunder oder Pinot Noir: Bei SALWEY spielt es gar keine Rolle, die Qualität ist bei allen drei Sorten einfach phänomenal gut. 

Sie besitzen eine enorme innere Verdichtung und Rasse

Treffend steht im jüngsten Gault&Millau, dass Konrad Salwey exemplarisch zu denen gehört, die die neue Winzergeneration in Deutschland repräsentieren, die den Schwerpunkt auf Eleganz, Tiefgründigkeit und Lagencharakter legen, im Gegensatz zu ihren Vätern, die vor allem um Konzentration bemüht waren. Zitat: „Schlankheit und Eleganz erhalten Vorzug gegenüber Fülle und Intensität. Dabei sind die SALWEY-Weine alles andere als leicht. Sie besitzen eine enorme innere Verdichtung und Rasse, benötigen aber Zeit zur Entwicklung. Einem Puligny oder Chambolle gesteht man dies ohne Weiteres zu, warum nicht auch den hochindividuellen Gewächsen eines deutschen Spitzenwinzers?“ Schlusssatz: "Die Spätburgunder zieren sich mit finessenreicher Anmut und delikater Noblesse - kaufen und weglegen." 
Den ganzen Gault&Millau-Bericht und weitere Bewertungen und Auszeichnungen finden Sie hier.

 

Wer das Qualitätslevel, das Weiss-, Grauburgunder und Pinot Noirs  von deutschen Top-Produzenten wie SALWEY in jüngster Zeit erreicht haben, noch nie selber probiert hat, wird vielleicht denken, dass so viel Lob doch etwas übertrieben sei. Ich kann Ihnen versichern, dass das eindeutig nicht so ist. Sollten Ihnen diese Weine nicht auf Anhieb zusagen, dann machen Sie den Korken wieder drauf, stellen die Flasche für zwei Tage in den Kühlschrank und Sie werden spätestens dann feststellen, was da an Fruchtfleisch, Tiefe, Reinheit und Vitalität tatsächlich drinsteckt. Man kann sie selbstverständlich auch ganz frisch schon sehr gut trinken, Balance und Harmonie sind da, doch nur schon mit wenigen Jahren Flaschenreife werden sie an Ausdruck und Feinheit noch spürbar zulegen können. 

Logisch stellen die Grossen Gewächse die qualitative Spitze des Weinguts dar, doch die RS-Weine (Reserve Salwey) stehen diesen GG's nicht viel nach.

Ich kann Ihnen nur wärmstens empfehlen dem Rat vom Gaullt&Millau 2018 zu folgen: Kaufen und weglegen!

 


VINUM testet 250 Grauburgunder und die
3 Weine von Salwey landen auf den
Plätzen 1, 2 und 4

 


VINUM testet 311 Weissburgunder.
Der Sieger: 
Salwey HENKENBERG GG 2014


Probierpaket SALWEY

Je eine Flasche
EICHBERG GG Spätburgunder 2014
HENKENBERG GG Spätburgunder 2014
HENKENBERG GG Spätburgunder 2013
Spätburgunder «RS» trocken 2014
Weissburgunder «RS» trocken 2015
Grauburgunder «RS» trocken 2015

Total 6 Flaschen à 75-cl 

CHF 193.00 

(Preis inkl. MwSt und Versand)


2015 Weissburgunder RS trocken, 12.5%

80% der Trauben stammen von Löss-Lehm-Lagen, der Rest aus den Grossen Gewächs-Lagen Henkenberg und Eichberg, beide mit vulkanischem Ursprung. Die Vergärung mit natürlichen Hefen erfolgt nach einer kurzen Mazerationszeit, der Ausbau inkl. BSA erfolgen im grossen Holzfass aus Oberrotweiler Eiche, danach lange Lagerung auf der Feinhefe mit regelmässiger Bâtonnage, was ihm zusätzliche Komplexität und Struktur verleiht. 

Reintönig, blitzsauber, vielschichtig, mit Tiefe und feiner Würze ausgestattet, die Frucht ist hell, zeigt Frische und dezente Zitrusnoten; am Gaumen dicht, gute Fülle, schön straff und mit ordentlich Fleisch, Mineralität und goldiger Würze ausgestattet. Ein exzellenter Weissburgunder mit viel Vitalität und Zukunft. Geniessen Sie ihn jetzt bis 2025.

75-cl CHF  19.00


 

2015 Grauburgunder RS trocken, 12.5%

80% der Trauben stammen von Löss-Lehm-Lagen, der Rest aus den Grossen Gewächs-Lagen Henkenberg und Eichberg, beide mit vulkanischem Ursprung. Die Vergärung mit natürlichen Hefen erfolgt nach einer kurzen Mazerationszeit, der Ausbau inkl. BSA im grossen Holzfass aus Oberrotweiler Eiche, danach lange Lagerung auf der Feinhefe mit regelmässiger Bâtonnage, was ihm zusätzliche Komplexität und Struktur verleiht. 

Helle Farbe; unheimlich klar und ausdruckstark die Nase, hier findet man keine Gäraromen und auch keine laktischen Töne, sondern pure, reinste Frucht, eingebettet in viel Mineralität, vielschichtig und einnehmend. Doch aufgepasst, das ist kein lauter Wein, der einem ordinär anschreit, nein, hier kommt Finesse in ihrem schönsten Kleid. Das ist „nur“ der RS, nicht ein GG, trotzdem steckt hier gewaltig viel Finesse und Spiel drin. 

75-cl CHF  19.00


 

2014 Spätburgunder RS trocken, 13%

Das Bukett ist dicht und klar ausgestattet mit delikater, kühler Frucht, Tiefe und Würze, ein Jahrgang mit heller Aromatik, athletischer Kraft und Gestalt und hohem Reifepotenzial. Sehr fein und ausdruckstark, hat Stoff und macht richtig Lust auf mehr. Man spürt relativ schnell, was da Reife noch dazu bringen kann, denn alles was es braucht ist da und wartet nur darauf, erwachsen zu werden. Jetzt bis 2026.

75-cl CHF  23.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2014 Spätburgunder RS comes from younger vines in the Oberrotweil Grosse Lage vineyards of Kirchberg, Henkenberg and Käsleberg. This Pinot offers a clear, intense and refreshing bouquet of red fruits and some floral aromas. Very elegant and with remarkable precision and definition already on on the nose, this is a medium-bodied, silky textured and very elegant Pinot Noir. The wine shows a ripe and juicy fruit, great purity, a lovely grip and vibrant freshness on the palate. The finish is lifted and really stimulating in its purity, phenolic grip and light salinity. A lovely light Pinot with character.  88 Punkte


 

2014 Spätburgunder GG EICHBERG, 12.5 %

Der Eichberg war ursprünglich tatsächlich mit Eichen bepflanzt und wurde 1820 erstmals mit Reben bestockt. Er rahmt Oberrotweil an seiner nordwestlichen Seite ein und grenzt an Bischoffingen. Der Untergrund ist verwitterter, schwarzer Vulkanboden aus Aschetuff und Basaltstein, mit geringer Lössauflage.

Degu-Notiz von FALSTAFF
Glockenklar in der Nase mit definierter roter Frucht, zarter Holzwürze und mildem Gewürz, alles in sehr balancierter Erscheinung ohne Getöse und Tamtam. Auch am Gaumen klar, geschliffen, von exakter Präzision mit großer Eleganz und epochaler Länge. 94 Punkte

75-cl CHF  48.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2014 Spätburgunder Oberrotweiler Eichberg GG is selected from  2.2 hectares of mostly old, 33- to 45-year-old vines that are planted on volcanic ashes and tuff soils. The wine offers a beautifully intense, yet fine and floral bouquet of ripe and sweet red fruits along with licorice aromas. Great purity and aromatic intensity combined with remarkable finesse and precision. A beauty for everybody's nose. Thirty-five whole clusters add some peppery aromas. Silky textured, round and fresh, this is a very elegant and finessed Pinot Noir with a clear, long, fresh and precise finish. This has the freshness, finesse and vibrancy of a great white wine. The tannins are dry and fresh, and give a stimulating grip. 92-94 Punkte


 

2014 Spätburgunder GG HENKENBERG, 12.5%

Die Lage ist benannt nach der ehemaligen herrschaftlichen Richtstätte. Sie liegt am Ortsausgang Oberrotweils Richtung Burkheim: Der Boden ist geprägt von Vulkanverwitterungsgestein mit Einschüssen von Löss und Lehm. 
Tiefes, klares Rubinrot; reiches und dichtes Bukett mit gleichen Anteilen an Frucht, Würze und Mineralität, hat Kraft und Frische und die dazu passende Harmonie, alles ist stimmig, alles passt, und doch, wenn da noch Reife dazukommt, die Frucht an Rundheit, die Mineralität an Schliff und die Frische an Präsenz und Ausdruck gewinnt, dann geht hier richtig die Post ab. Grosses PN Kino. Fleisch, Stoff, auch Saft ist genügend da. Bis 2035.

75-cl CHF  37.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2014 Spätburgunder Oberrotweiler Henkender GG comes from volcanic lava soils; it offers a deep, flinty, stony and dark flavored bouquet. There are red and dark, fresh and spicy sous bois fruits. Juicy and perfectly ripe on the palate, this is a full-bodied, aromatic, well structured, fresh and floral-flavored Pinot. The wine has firm and refreshing tannins, as well as a stimulating lemon peel grip in the finish. There is just one manual pressing after 18-20 days with up to two bars, before the wine is racked into 1,000-liter vats and from there straight into barriques with the full lees. This is really vitalizimg and characterful Kaiserstuhl Pinot. 91-92 Punkte


 

2013 Spätburgunder GG HENKENBERG, 13.5%

Die Lage ist benannt nach der ehemaligen herrschaftlichen Richtstätte. Sie liegt am Ortsausgang Oberrotweils Richtung Burkheim: Der Boden ist geprägt von Vulkanverwitterungsgestein mit Einschüssen von Löss und Lehm. 
Tiefes Dunkelrot mit fast schwarzem Kern; dezenter, sehr feiner Rauch und Würze, noble Art, starke Präsenz, aber distinguiert: ausdruckstarker, präziser und hochfeiner Pinot, mit Schliff und Konturen. Der Gaumeneindruck entspricht exakt den Erwartungen, saftiger Fluss mit schöner Fruchtdichte, Klarheit, Charakter und Ausdruck. Einfach grossartig! Jetzt bis 2030.

Degu-Notitz von Anne Krebiehl MW
Ganz gerade geschnitten, linear und straff, reif. Die Üppigkeit ist in wunderbarem Zaum gehalten, und prickelnde Würze hallt mit der Frucht wider. 94 Punkte

75-cl CHF  37.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2013 Spätburgunder Oberrotweiler Henkenberg GG is deep, ripe and intense on the nose, less transparent than the 2014, but also spicy and provided with some nice lemon flavors. Full-bodied, intense and juicy on the palate, this is well-structured Pinot with some hard or dry tannins. This wine has a very good aging potential, though I clearly prefer the 2014. 90 Punkte


Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!

Lesen Sie selbst, wie gut unsere Weine bei den Experten der Presse abgeschnitten haben!


Sehr viele Reaktionen hat der wirklich sehr gut geschriebene Artikel von Peter Rüedi in der WELTWOCHE 7/18 ausgelöst. Die charaktervollen Weine von Alain Chabanon haben offensichtlich auch ihn beeindruckt.
 Zum Artikel  zu den Weinen



Am 11. Februar im SonntagsBlick schrieb der FEINTRINKER Michael Merz, dass der brillante Sekt von Raumland weit besser sei als viele Champagner. Der 2010 PINOT PRESTIGE BRUT wurde im Mai 2017 degorgiert, hat bei Parker 93 Punkte gekriegt und kostet keine 30 Franken! 
Zum Artikel zu den Weinen



Der engagierte Weinblogger Adrian van Velsen hat die 2014 Pinots «mit Rasse und Klasse» von der Shelter Winery auf  vvwine.ch treffend beschrieben. 
Zu den Weinen