Diese Pinot Noirs sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Das Preis/Qualitätsverhältnis ist unschlagbar!

Das Besondere an den Pinot Noirs aus der Shelter Winery sind deren Aromentiefe, Würze, Feinheit und Rasse.

Wie ist das möglich bei solch vorteilhaften Preisen?

Die Erklärung ist einfach: Mit nur 5 ha ist das Weingut recht klein und gut überschaubar, die Rebberge sind erstklassig und die Inhaber, Hans-Bert Espe und Silke Wolf, lieben Pinot Noir über alles. Ihr Rezept im Rebberg lautet: Intensive Ertragsregulierung und sorgfältige Pflege von Hand. Nur so ist es möglich, gesundes und optimal (nicht längstmöglich) ausgereiftes Traubengut ernten zu können. Man sucht nicht die höchstmögliche Reife, sondern die bestmögliche. Feinheit, frische Fruchtaromen, Rasse und griffige/geschliffene Gerbstoffe sind gefragt, nicht Opulenz, hohe Reife und Wucht. Der Grund für die beeindruckende Geschmeidigkeit, Dichte und Tiefe, die man selbst im SPÄTBURGUNDER für Fr. 13.50 findet, liegt in den sehr niedrigen Erträgen. Beim PINOT NOIR sind es gerademal 18 hl/ha, beim SPÄTBURGUNDER ein wenig mehr. Im Keller wird so schonend wie nur möglich gearbeitet, auf Pumpen und Filter verzichtet man grundsätzlich, "Unsere Pumpe ist die Schwerkraft und Geduld ersetzt den Filter" schreibt Hans-Bert auf seiner Homepage. Nach der langen Maischegärung erhalten die Pinots viel Zeit und Ruhe zum Reifen im Barrique.

Trinkreife

Mit ihrer herrlich saftigen Fruchttiefe und Würze bereiten beide trockenen Rotweine heute schon erstklassiges Pinot-Noir-Vergnügen. Am besten bei ca. 15° C. servieren und so früh wie möglich vorher öffnen. Wenn Sie die Pinots lieber mit Flaschenreife mögen, so hält der SPÄTBURGUNDER locker 10 und der PINOT NOIR gegen 20 Jahre durch.  

Diese Weine können am 22. - 24. Juni in Dielsdorf probiert werden. 


Unabhängige Bewertungen

Spätburgunder 2014

Spätburgunder 2014

Weltwoche Nr. 21

 

 

 


 

 

2014 Spätburgunder trocken, Shelter Winery

Vom Gesetz her ist das ist zwar nur ein Gutswein, von der Qualität her gesehen müsste man diesen Pinot Noir aber mindestens eine Stufe höher, also als Ortswein, einstufen. Das ist aber rechtlich nicht möglich, denn die Trauben stammen zwar aus Toplagen, aber nicht aus derselben Gemeinde, sondern aus Malterdingen und aus Kenzingen. 
Beachtlich dichte Farbe; direkt ansprechendes Bukett, die herrlich klare, kräftige und rotbeerige Frucht wird mit dezenter, aber präsenter Mineralität ergänzt. Überraschend ist die doch sehr deutliche, nicht übersehbare Tief-gründigkeit, die man sofort registriert; auf der Zunge dann eine tänzerische Fülle von klarer Frucht, Kraft, Saft und Geschmeidigkeit. Endet mit viel Spiel und Nachhaltigkeit und macht augenblicklich Lust auf den nächsten Schluck. In dieser Preisklasse ist das ein hedonistisches Meisterwerk. Jetzt bis 2022.

75-cl   CHF   13.50 


 

2014 Pinot Noir, Shelter Winery

Dunkles Rubinrot mit tiefem Kern. Herrlich würziges Fruchtbukett mit hochreifen Walderdbeeren und balsamischen Trüffelnoten. Total reintöniges, vielschichtiges und klares Aromenbild, durchzogen von feiner Mineralität. Der füllige Gaumenfluss vermittelt Eleganz,  sanften Druck, herbe und dicht gepackte Frucht, animierende Kräuernoten, Tiefe und Fruchtfestigkeit. Traumhaft saftige und präzise Säure, sie sorgt für Länge und Frische. Verblüffend ist die umheimliche Stabilität und Entwicklung, die dieser wunderbare Pinot Noir nach zwei oder drei Tagen zeigt. Er gewinnt mit zunehmendem Luftkontakt an Format und Gewicht. Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF   34.00


 

2013 Pinot Noir, Shelter Winery

Leuchtende, klare, dunkelrote Farbe; duftiges und breit gefächertes Bukett mit blitzsauberer, präziser, rotbeeriger Frucht, würziger Mineralität und sanftem, aber deutlich spürbarem Druck. Die Eindrücke der Nase werden auf der Zunge delikat bestätigt: Tiefe, Dichte, sehr feine Tannine und eine saftige Säure, die für Schmelz und eine animierende Länge sorgt. Ein beeindruckender Pinot Noir, der jetzt schon grosse Klasse zeigt und mit zunehmendem Luftkontakt noch an Format zulegt. Jetzt bis 2025.

75-cl   CHF   34.00

 


Probierpaket Shelter Winery

 
Je 3 Flaschen:
 
2014 Spätburgunder Shelter Winery
2014 Pinot Noir Shelter Winery
Total 6 Flaschen à 75-cl

CHF 152.50

(Preis inkl. MwSt und Versand)
 

Hier kaufen Sie zu
Preisen wie ab Hof!

www.peterkuhnweine.ch


 

Degustationen mit gereiften Weinen

Sicher wird es Sie nicht wundern zu erfahren, dass ich im Internet gerne Artikel über Vertikal-, Jahrgangs- oder sonstige Themendegustationen lese. Die besten Lieferanten dafür sind aus meiner Sicht: JancisRobinson.com, RobertParker.com und Wineterminator.com. Die Leute, die da verantwortlich sind, die lieben Wein nicht nur, die verstehen auch etwas davon, bringen sehr viel Erfahrung mit und können zudem noch gut schreiben. 

Bordeaux 2005 weiss

16 Jahre Musigny

13 Jahre Kirchenstück

Oft ist mir dabei aufgefallen und hat mir zu denken gegeben, dass die Qualitätsdichte bei Weinen - gerade bei solchen aus allerbesten Appellationen - meist nicht so hoch ausfiel, wie man das eigentlich erwarten würde. Egal wie viele Flaschen probiert werden: Die Hälfte - oder nicht selten gar noch mehr - fallen qualitativ durch. Sie sind zwar nett zu trinken... aber genügt das bei Flaschen, die meist weit mehr als 100 Franken kosten?

Richtig verblüffend – und auch der Grund für diesen Newsletter – sind die Resultate einer Riesling-Vertikalen, die der Wineterminator vor wenigen Tagen aufgeschaltet hat. Vom KIRCHENSTÜCK GG trocken aus dem Weingut Dr. Bürklin-Wolf, Pfalz, wurden 13 Jahrgänge aufgemacht, von 1997 bis 2011. Dass die Qualität von Riesling GG’s aus guten Häusern hervorragend ist, dürfte mittlerweile Insidern bestens bekannt sein; dass die Qualitätsdichte aber derart hoch ist und selbst bei 13 Jahrgängen kein einziger abfällt (sondern im Gegenteil, alle in den höchsten Tönen gelobt werden), das ist doch schon bemerkenswert. 

Klar: Bürklin-Wolf ist ein erstklassiges Weingut und das Kirchenstück in Forst gehört zweifellos zu den allerbesten Riesling-Lagen in ganz Deutschland, doch glauben Sie deswegen nicht, es gäbe nur aus diesem Haus wirklich grosse trockene Rieslinge. Denn würde man so eine Vertikalprobe mit GG’s beispielsweise von Müller-Catoir, Georg Breuer, Schloss Johannisberg, BattenfeldSpanier oder anderen Top-Betrieben durchführen, die Weine würden mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht weniger gut abschneiden. Wer daran zweifelt, kann sich gerne für die Degustation am 30. Juni «Burgund vs. Baden & reife Rieslinge» anmelden. 

Was für Schlüsse kann man daraus ziehen?

Wenn Sie einen guten Weinkeller haben und gut gereifte Weine lieben, dann sollte man sich ernsthaft mit Weissweinen aus Deutschland beschäftigen. So viel Qualität für so wenig Geld gibt es sonst nirgends zu kaufen. Es lohnt sich (schon von den Guts- und Ortsweinen, die oft deutlich unter 20 Franken liegen), ein paar Flaschen für 3 bis 8 Jahre einzulagern. Und wenn Sie demnächst vielleicht ein 10 oder 15 Jahre altes Grosses Gewächs im Glas haben, so werden Sie sich vermutlich etwas wehmütig fragen, warum Sie damals von solchen Weinen nichts zur Seite gelegt haben.

Nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sich jetzt für die Degustation am 30. Juni in Dielsdorf an! 


Degustation  am Freitag, 30. Juni, 19.30 Uhr

BURGUND vs. BADEN & GEREIFTE TOP-RIESLINGE     CHF 170.00

Drei Serien mit je vier Weinen: Gereifte top weisse Burgunder, Meursault Perrières 2006 und Chablis Les Clos 2006 gegen den 2006 Schlossberg GG Chardonnay von Bernhard Huber und 2008 Grauburgunder*** von Holger Koch. Pinot Noir aus den Jahrgängen 2001 und 2005: Pommard 1er Cru Clos des Epeneaux, Comte Armand und Mazoyères-Chambertin Vieilles Vignes Grand cru, Perrot Minot gegen den 2005er von der Shelter Winery und den 2001 RESERVE von Bernhard Huber. Vier gereifte Weltklasse-Rieslinge aus komplet unterschiedlichen Terroirs. Die Liste finden Sie hier. 

Degustation 2, Weine 1 bis 6

Anmelden
Rufen Sie an, senden Sie eine E-Mail oder melden Sie sich via Onlineshop an. Als Bestätigung erhalten Sie eine Rechnung, zahlbar rein netto innert 10 Tagen. Pro Degustation sind maximal 14 Teilnehmer möglich, melden sich weniger als 12 an, wird der Anlass abgesagt. 

Die Degustation

In einer kleinen Runde von maximal 14 Personen werden 12 Weine halbblind degustiert. Man weiss wohl was es gibt, aber nicht in welchem Glas. Ziel ist es, zu entdecken, ob sich trockene Rieslinge, WB und GB tatsächlich so toll entwickeln können, wie das in der letzten Zeit ja immer öfter geschrieben wird. Degustiert wird sitzend, an einem grossen Tisch, eingeschenkt wird im Normalfall in Serien à drei oder vier Weinen. Vor, nach und auch während der Degustation stehen Wasser, Fleischkäse (von der Metzgerei Bär, Rennweg), Käse und sehr gutes Brot für Sie bereit.

Hier die Liste der Degustation.


Salwey landet im Vinum schon wieder auf dem ersten Platz.

Diesmal mit seinem Weissburgunder GG HENKENBERG 2014, der 18.5 Punkte erhalten hat. Und auch Holger Koch ist wieder ganz vorne mit dabei. Sein  Weissburgunder Herrenstück 2015, der gerade mal 17 Franken kostet, hat 18 Punkte erhalten und unter anderem folgenden Beschrieb: "... Dieser Weissburgunder lässt sich unerschöpflich trinken und fasziniert mit seinem komplexen Spiel mit Frucht und Mineralität".

Den Artikel finden Sie hier als PDF.

 

Jetzt wieder lieferbar!

Der Grauburgunder GG HENKENBERG 2014, der im VINUM als einziger von 250 Grauburgundern mit 19 Punkten 
ausgezeichnet worden ist, ist jetzt wieder lieferbar.

Zum Onlineshop für SALWEY und Holger Koch


Probierpaket der VINUM-SIEGERWEINE 

2015    Weissburgunder Herrenstück
2015    Grauburgunder Herrenstück
2014    Weissburgunder "RS"
2014    Grauburgunder «RS»  
2014    WB HENKENBERG GG 
2014    GB HENKENBERG GG 

H. Koch
H. Koch
Salwey
Salwey
Salwey
Salwey

Parker 91, Vinum 18
Parker 93, Vinum 17
Parker 90, Vinum 17.5
Parker 89, Vinum 18
Parker 91-92, Vinum 18.5
Parker 90-91, Vinum 19

Total 6 Flaschen à 75-cl

CHF 144.00 

(Preis inkl. MwSt und Versand)


 

Exzellente Qualität, mehr als faire Preise und sehr hohe Bewertungen: Bila-Haut von Chapoutier

Der neue Jahrgang von Michel Chapoutiers Weingut Bila-Haut ist endlich eingetroffen und ab Donnerstag lieferbar bzw. abholbereit. 

Der nach wie vor sehr preiswerte  OCCULTUM LAPIDEM 2015 aus der Appellation Côtes-du-Roussilon-Village-Latour-de-France wurde von Parker schon wieder sehr hoch bewertet, diesmal mit 94 Punkten. Deutlich preiswerter, aber mit 91-93 Punkten nicht viel weniger gut bewertet, ist der 2015 LES VIGNES DE BILA-HAUT. Die im Stahltank ausgebaute Cuvée aus Syrah, Grenache und Carignan ist umwerfend präzise, kompakt und ausgewogen. Wer einen charaktervollen Tischwein sucht, sollte hier zugreifen!


Degustation in Dielsdorf - es warten drei Jahrgänge auf Sie!

Am kommenden Freitag und Samstag stehen die beiden Weine von Bila-Haut zur Degustation bereit. 

Ich freue mich auf Ihren Besuch, Peter Kuhn


2015 Bila-Haut 'Occultum Lapidem' Côtes Roussillon Villages, Michel Chapoutier

Aus Syrah, Grenache und Carignan. Nach der Handlese wurden die Trauben selektioniert, entrappt und leicht gequetscht. Die Mazeration dauerte mit 4 Wochen extrem lang, der weitere Ausbau erfolgte in großen und in kleinen Eichenfässern. 

75-cl Flasche   CHF 20.50

94 Punkte bei RobertParker.com

"One of the more polished, sexy examples of the cuvee, the 2015 Côtes du Roussillon Villages Latour de France Occultum Lapidem checks in as a blend of 50% Syrah, 40% Grenache and the balance Carignan and Mourvèdre, aged all in concrete tanks. It boasts killer notes of black raspberries, cassis, pepper and licorice, with just a hint of chocolate appearing with time in the glass. This medium to full-bodied, layered and beautifully textured red is an incredible value and will be impossible to resist over the coming 4-5 years, and I’m sure it will keep even longer." Jeb Dunnuck  auf RobertParker.com


2015 Les Vignes de Bila-Haut Côtes du Roussillon Villages, Michel Chapoutier

Zu 100% entrappt, nach dem Maischekontakt, der gut 3 Wochen dauert erfolgt der Ausbau im Stahltank. Kein Holz.

 75-cl Flasche   CHF 12.50

91-93 Punkte bei RobertParker.com

"The jaw-dropper in the lineup was the quality of the 2015 Haut Cotes de Roussillon Villages les Vignes de Bila Haut. While the entry level wine from this estate, the quality here is incredible, especially at the price point. Made from 50% Grenache, 40% Syrah and 10% Carignan from a mix of the estate’s terroirs, aged in concrete tanks and stainless steel, it offers a rich, concentrated and serious feel to go with fabulously pure notes of blackberries, black raspberries, crushed rock and melted licorice. Thick, unctuous and luxuriously textured, this will certainly be the greatest vintage of this cuvee to date." Jeb Dunnuck auf RobertParker.com


Probierpaket Bila-Haut, M. Chapoutier

2015 3 x 75-cl  BILA-HAUT LES VIGNES DE BILA-HAUT
2015 3 x 75-cl  BILA-HAUT OCCULTUM LAPIDEM

Total 6 Flaschen

CHF 109.00 (Preis inkl. MwSt und Versand)


Jeb Dunnuck über die Domaine Bila-Haut

I continue to be blown away by the quality coming from Domaine de la Bila Haut, which is run with the Chapoutier team. They’ve continued to grow these Roussillon releases, and even at the entry-level price point, the quality is stunning. The straight Les Vignes de Bila Haut, at $14, is a no-brainer purchase, and it’s made in enough quantity that readers should have no problem finding a bottle or more. The quality of the l’Esquerda continues to improve and I think the 2015 will be the best vintage of this cuvee to date. The top single parcel bottles of RI and VIT are made in tiny quantities, but these are up with the finest wines coming from the south of France. In short, these are fabulous wines that show classic characters (most are aged all in concrete) and represent incredible values. Don’t miss them.


 

Grosse Klasse und dazu noch biodynamisch

Der Jahrgang 2015 ist bei BattenfeldSpanier und Kühling-Gillot exzellent geraten. Beide Betriebe liefern kraftvolle, hoch präzise, vielschichtige und wunderbar klare Rieslinge. Unterscheiden tun sie sich vor allem im Ausdruck. Die auf Kalk gewachsenen BattenfeldSpanier sind etwas kühler und straffer und die weiter nördlich, kurz vor dem Rheinknie im Roten-Hang gewachsenen Kühling-Gillot, zeigen etwas mehr Wärme und Fülle. 

Der neue Jahrgang 2016 kommt allmählich auf den Markt. Wir haben die meisten Abfüllungen bereits probiert und sind schlicht begeistert. Doch warum soll man jetzt alles stehen und liegen lassen und sich nur auf den neuen Jahrgang konzentrieren, wenn doch die Vorjahre genauso hervorragend gelungen sind?

In dieser Liga spielt die Qualität die Hauptrolle und nicht die Jugendlichkeit.

Wie unglaublich gut diese Weine sind, wie viel Finesse da tatsächlich drin steckt, das spüren Sie in der Regel erst dann, wenn der Wein langsam erwachsen wird. Bei einem Gutswein ist das bereits nach ein bis zwei Jahren der Fall, bei Ortsweinen kann das gerne ein wenig länger dauern - besonders wenn sie ein Kaliber haben, wie z.B. die von BattenfeldSpanier und Kühling-Gillot. Je höher die Qualität, desto wichtiger und notwendiger ist ein Minimum an Reifezeit. Selbst das edelste Rindsfilet schmeckt nur halb so gut, wenn es gleich nach der Schlachtung gegessen wird. Reife geben heisst optimieren.

Anhaltend gute Presse für Caroline und H.O. Spanier-Gillot.

Aktuell gibt es zwei grosse und lesenswerte Artikel über die beiden, im edlen FINE und in der WEINWELT. Klicken Sie auf die Bilder, um die Artikel zu lesen!

Ortsweine jetzt mit Zusatzbezeichnung «Riesling 1er C»

Der Grund: Ein nicht unwesentlicher Grund für die hohe Qualität der Rieslinge von H.O. Spanier und Carolin Spanier-Gillot liegt im Lagenportfolio der beiden. Der Anteil an GG-Lagen ist riesig. Das heisst, nur die Trauben der alten Reben aus den besten Parzellen werden zu GG's verarbeitet, aus dem mehr als guten Restmaterial entstehen dann Ortsweine wie der Hohen-Sülzen oder der Niersteiner. Auch die Gutsweine und natürlich der PRIME (so heisst der ehemalige EISBACH ab Jahrgang 2015) profitiren von diesem hochwertigen Traubenmaterial. 

Entdecken Sie den grossartigen Jahrgang 2015 und finden Sie mit einem Probierpaket auf genussvolle Art selber heraus, wie gut sich diese Weine entwickeln können. Sie werden sehen, es lohnt sich bereits bei den Gutsweinen, ihnen ein oder zwei Jahre Reifezeit zu gönnen. 


Lernen Sie diese grossartigen Weissweine bequem zuhause kennen! Sämtliche Weine sind originalverpackt in praktischen 6er Kartons. Sie können aber gerne auch Einzelflaschen bestellen oder das beliebte Probierpaket, ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Probierpaket Kühling-Gillot und BattenfeldSpanier

Je eine Flasche

2014 Riesling SCHWARZER HERRGOTT GG, BattenfeldSpanier
2015 Riesling PETTENTHAL GG, Kühling-Gillot
2015 Riesling Hohen-Sülzen 1erC, BattenfeldSpanier
2015 Riesling Nierstein 1erC, Kühling-Gillot
2015 Riesling «PRIME», BattenfeldSpanier
2015 Riesling «Quinterra», Kühling-Gillot

Total 6 Flaschen à 75-cl

CHF 178.40 (Preis inkl. MwSt und Versand)


Die Weine im Detail

J. Robinson: 17

2015 Nierstein «1er C» Riesling trocken, Kühling-Gillot 

Der Nierstein «1er C» Riesling ist das Eintrittstor in die Welt der Terroir-Weine von Kühling-Gillot. Das Rotliegende des Roten Hangs drückt sich in ihm exemplarisch ab: reife gelbe Frucht, hoher Extrakt, gebündelte Mineralität. Er umschmeichelt die Sinne und ist doch ein Langstreckenläufer mit viel Kraft und Entwicklungspotenzial. Viel Frucht, Mineralität, Fleisch und trotz der Rasse auch Cremigkeit und Schliff. Einfach grossartig, solch eine umwerfende Qualität für so wenig Geld! Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF   23.00

Biologisch-dynamisch ausgebaut von H.O. Spanier


 

J. Robinson: 16.5

2015 Riesling trocken "Qvinterra", Kühling-Gillot 

Bereits in der Nase verströmt der Wein eine reife Aprikosen- und Ananasfrucht, verwoben mit feinster Schiefermineralik, unheimlich animierend, Im Mund finden sich die delikaten und exotischen Fruchtaromen wieder. Die deutlich hervortretende Mineralität, die sich in einem Feuersteinton und einem packenden Säurespiel äußert, macht den Wein vielschichtig und spannend. Das Mundgefühl ist auskleidend und trotzdem erfrischend. Bis 2020.

75-cl   CHF   12.90

Biologisch-dynamisch ausgebaut von H.O. Spanier


 

Parker: 90

2015 «PRIME» Riesling trocken, BattenfeldSpanier 

Schön helles Strohgelb; weisser Pfirsich, weisse Blüten, auch Kräuter, und viel Mineralität, hochfein, zeigt Frische und Feinheiten; saftiger und straffer Gaumenfluss, hell und elegant strukturiert, knackige, strahlende und geschliffene Säure, sie bringt Eleganz und Balance, hat Biss, Tiefe und Länge. Ein absolut hervorragender Riesling mit schönem Reifepotenzial bis 2025.

75-cl   CHF   17.50

  Biologisch-dynamisch ausgebaut von H.O. Spanier

Stephan Reinhart auf RobertParker.com 90 Punkte: "The 2015 Riesling Trocken Prime is even more smoky and mineral on both nose and palate. Denser in its citrus color and with a great precision and chalky/lemon mixture on the nose, this is a round and piquant Riesling with a silky texture. It also has a long and intense, stimulatingly sappy finish. This is a gorgeous wine for every day and its concentration, elegance, finesse, mineral character and expression is really stunning. A great gastronomic wine, but also the one to party with. No day or time to enjoy this 2015 would be wrong. I should mention that this wine comes from a village named Hohen-Sülzen."


Parker: 92

2015 Hohen-Sülzen «1er C» Riesling trocken, BattenfeldSpanier 

Die Zusatzbezeichnung «1er C» ist mehr als nur berechtigt, man spürt auf Anhieb, dass hier ganz grosse Klasse im Glas liegt. Die Nase zeigt ein reiches und ausdruckstarkes Aromenbild mit auffälliger Klarheit und Tiefe, viel Frucht ist eingebettet in helle und kräuterwürzige Mineralität, es ist einfach eine Freude, nur schon daran zu riechen. Der Gaumenfluss ist kompakt und mit Saftigkeit unterlegt, vielschichtig und mit schöner Kraft und Struktur ausgestattet, exzellentes Spiel und Länge. Kompromisslos gut! Jetzt bis 2030.

75-cl   CHF   21.00

    Biologisch-dynamisch ausgebaut von H.O. Spanier

Stephan Reinhart auf RobertParker.com 92 Punkte: "Even more flinty, precise and fresh on the nose than the corresponding Mölsheimer is the still somewhat untamed 2015 Hohen-Sülzen Riesling 1er C, which also shows a hint of toast and brioche. On the palate, this medium too full-bodied Riesling reveals a nice purity and piquancy; this is balanced by a round and juicy fruit, and an almost crystalline acidity. The wine is very mineral, but also has a certain creaminess form the lees aging. It finishes with gripe and a long, persistent aftertaste."

 


 

Parker: 92
J. Robinson: 17.5

2014 AM SCHWARZEN HERRGOTT GG Riesling, BattenfeldSpanier 

Auf reinem Kalkfels gewachsen. Der Name «Schwarzer Herrgott» rührt von einem verwitterten Kreuz her, welches bereits der heilige Philipp von Zell im 8. Jahrhundert aufstellte. Ein auffällig feiner und edler Riesling, die Fruchtaromen bewegen sich zwischen weissem Pfirsich, Mirabellen und Quitten, getragen von einer bestechend feinen, nachhaltigen Mineralität, die Festigkeit und Struktur bringt. Knackige und gleichzeitig geschmeidige Säure, da ist Rasse und Klasse und ein Entwicklungspotenzial für mindestens 15 Jahre. Geniessen Sie diesen grossen Riesling zu edlen Fischgerichten oder Krustentieren.

75-cl   CHF   49.00

Stephan Reinhart auf RobertParker.com 92 Punkte: "An intense yellow color dresses the 2014 Molsheimer Zellerweg Am Schwarzen Herrgott Riesling trocken GG, a deep and complex wine with crushed chalk and herbal aromas on the nose. Full-bodied, pure, very stony and salty on the elegant and intense palate, this well structured Riesling finishes with grip and lemon favors as well as a nice touch of bitterness. Quite powerful, but also very mineral and with very good aging capacities"

Parker: 93+

2015 PETTENTHAL GG Riesling, Kühling-Gillot 

Stephan Reinhart auf RobertParker.com 93+ Punkte: "2015 Niersteiner Pettenthal Riesling trocken GG opens like a great Riesling: pure, clear, bright and complex, with crushed stone, concentrated lemon and super ripe white fruit aromas. It also shows great finesse on the smoky/flinty nose. Piquant and vital on the first attack, this Pettenthal reveals an intense and mealy texture, a great elegance, and a rich and powerful finish with concentrated lemon and grapefruit flavors. The finish is long, persistent and stimulatingly salty. This full-bodied, silky and well-structured Riesling is another highlight in the KG 2015 portfolio; will probably turn out to be one of the great GGs of the vintage.

75-cl   CHF   47.00

Riesling Fellow

Ich wurde ausgezeichnet als
RIESLING FELLOW


Link1, Link2, Link3, Link4


Degustationen mit gereiften Weinen in Dielsdorf!

Möchten Sie einmal erleben, wie gut gereifte Weine aus Deutschland tatsächlich schmecken können?
Hier haben Sie die beste Gelegenheit dazu!
Melden Sie sich jetzt an, die Plätze sind beschränkt.
Anmelden zum PDF