Konrad Salwey wird FALSTAFF «Winzer des Jahres 2017»!

Die Preisverleihung mit 150 geladenen Gästen fand am 10. Februar im Schlosshotel Hugenpoet statt. Eine gut verständliche Wahl, wir können uns nur freuen und ganz herzlich gratulieren!  Hier geht's zum  
Falstaff-Artikel mit Video.

Donnerstag bis Samstag lohnt es sich, nach Dielsdorf zu kommen: Grosse Weine von Salwey können probiert werden!

Wenn viele Fachleute in Zeitungen, Weinmagazinen und im Internet so begeistert über einen Winzer und seine aussergewöhnlich guten Weine berichten, dann muss einfach was dran sein. 

Hier ein paar Auszüge
Im FOCUS stand zum Beispiel: „…Weine von ungeahnter Charakterstärke…, den man sich nicht entgehen lassen sollte.“ Und das Geniesser-Magazin FALSTAFF schreibt unter anderem: „Es ist eine der allerstärksten Kollektionen, die wir dieses Jahr verkostet haben: Konrad Salwey jongliert so virtuos mit seinen Burgundersorten und Kaiserstühler Terroirs, dass einem der Mund offen stehen bleibt.“ Auch Jancis Robinson MW und ihr kompetenter Deutschlandexperte, Michael Schmidt, sind des Lobes voll, ebenso, wie Stephan Reinhardt von RobertParker.com, Anne Krebiehl MW, London und der GaultMillau-Weinführer-Deutschland.

Deshalb:

Probieren Sie die SALWEY-WEINE und staunen Sie, wie gut diese Weine tatsächlich sind! Was da alles drinsteckt lohnt sich zu entdecken!

Hier die aktuell verfügbaren Jahrgänge

Bitte beachten Sie, dass im Onlineshop auch noch ältere Jahrgänge bestellt werden können. Allerdings sind diese teilweise nur noch in geringen Mengen verfügbar.


PROBIERPAKET SALWEY

Je eine Flasche
KIRCHBERG GG Spätburgunder 2013
EICHBERG GG Spätburgunder 2013
HENKENBERG GG Spätburgunder 2013
Spätburgunder «RS» trocken 2013
Weissburgunder «RS» trocken 2014
Grauburgunder «RS» trocken 2014

Total 6 Flaschen à 75-cl 

CHF 215.00 
(Preis inkl. MwSt und Versand)


KIRCHBERG - reinstes Pinot Noir Vergnügen

Der Kirchberg ist eine 3 Hektaren kleine, mittelsteile Süd- bis Südwestlage aus Vulkanverwitterungsböden mit Kalkeinschüssen am Kaiserstuhl.  Für das «Grosse Gewächs» werden ausschliesslich perfekt reife - nicht überreife - Trauben aus den besten Parzellen selektioniert. Die Reben sind im Schnitt 35 Jahre alt. Der Ertrag liegt bei 35 dl pro m². Vergoren wird spontan, mit natürlichen Hefen. Der Ausbau erfolgt während 12 bis 14 Monaten in neuen Barriques aus Kaiserstühler Eiche. 

2013 Spätburgunder GG KIRCHBERG, 13%

Schon die Nase zeigt grosses an, hier geht richtig die Post ab, herrlich würzig und vielschichtig. Walderdbeeren, feinste Terroirnoten mit edlen Kräuternoten dezent gewürzt, ein Ausbund an Klasse und Charakter. Über die Zunge gleitet er voller Anmut, Saftigkeit und feinwürziger Fruchtsüsse. Obwohl hier viel Konzentration, Dichte und Kraft spürbar sind behalten doch Eleganz, Charme und Feinheit eindeutig die Oberhand. Man kann ihn heute schon geniessen, am besten wenn er mehrere Stunden oder gar einen Tag vorher geöffnet worden ist, aber noch besser wartet man zwei bis drei Jahre. Sie werden dafür reich belohnt werden. Jetzt bis 2030.

Degu-Notiz von Anne Krebiehl MW
Abge­run­det und nahezu üppig, aber straff in sei­nem wun­der­bar kirschi­gen Kern. Sehr erwach­sen, sehr schön, sehr ele­gant. Die Reife ist per­fekt ein­ge­schätzt. Wun­der­ba­res Potential. 94 Punkte

75-cl CHF  59.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2013 Spätburgunder Oberrotweiler Kirchberg GG has a clear and elegant, very precise and intense bouquet of perfectly ripe fruits with some meaty and lemon flavors. Nice and creamy textured, this is a rich and juicy, but firm, powerful and persistent Pinot. It has a refreshing, still tannin-driven and still somewhat austere finish. Keep the 2013 for at least another five years.
92+ Punkte


 

2013 Spätburgunder GG EICHBERG, 13.5 %

Der Eichberg war ursprünglich tatsächlich mit Eichen bepflanzt und wurde 1820 erstmals mit Reben bestockt. Er rahmt Oberrotweil an seiner nordwestlichen Seite ein und grenzt an Bischoffingen. Der Untergrund ist verwitterter, schwarzer Vulkanboden aus Aschetuff und Basaltstein, mit geringer Lössauflage.
Dunkle, würzige Nase, voller Frucht und Mineralität, da ist auch Holz, aber sehr gut eingebaut, die Nase entwickelt sich zunehmend besser, da leuchtet und funkelt es förmlich aus dem Glas. Wunderbarer Gaumenfluss, zeigt Saftigkeit und Geschmeidigkeit, tolle Struktur und Rasse, äusserst tiefgründig mit viel Ausdruck und Länge. Ein höchst beeindruckender Pinot Noir, der sich auch gegen hochkarätige Burgunder nicht verstecken muss. Bis 2030+.

Degu-Notiz von Anne Krebiehl MW
Ein dunkler Aspekt, mit einem plumpen Fruchtcharakter, ohne fleischig zu sein. Wunderbar balancierte, vibrierende Säure. Ein Wein mit Spannkraft, zum richtigen Zeitpunkt geerntet, sodass er reif, aber schlank und elegant dastehen kann. Seine Ungezwungenheit und seine Natürlichkeit zeigen, was Salwey kann. 94 Punkte

75-cl CHF  48.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2013 Spätburgunder Oberrotweiler Eschberg GG is deep, ripe and intense on the nose, dark flavored and spicy, with nice lemon and grapefruit aromas underlining the overall impression of berries. Silky, round and generous on the palate, this is a full-bodied, lemon-fresh and firmly structured Pinot Noir with an excellent aging potential. I would not touch it before 2018 or 2019, but this wine should go for ten years from now. This is a promising wine with a lingering freshness, purity and tension. 92 Punkte


 

2013 Spätburgunder GG HENKENBERG, 13.5%

Die Lage ist benannt nach der ehemaligen herrschaftlichen Richtstätte. Sie liegt am Ortsausgang Oberrotweils Richtung Burkheim: Der Boden ist geprägt von Vulkanverwitterungsgestein mit Einschüssen von Löss und Lehm. 
Tiefes Dunkelrot mit fast schwarzem Kern; dezenter, sehr feiner Rauch und Würze, noble Art, starke Präsenz, aber distinguiert: ausdruckstarker, präziser und hochfeiner Pinot, mit Schliff und Konturen. Der Gaumeneindruck entspricht exakt den Erwartungen, saftiger Fluss mit schöner Fruchtdichte, Klarheit, Charakter und Ausdruck. Einfach grossartig! Jetzt bis 2030.

Degu-Notitz von Anne Krebiehl MW
Ganz gerade geschnitten, linear und straff, reif. Die Üppigkeit ist in wunderbarem Zaum gehalten, und prickelnde Würze hallt mit der Frucht wider. 94 Punkte

75-cl CHF  37.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2013 Spätburgunder Oberrotweiler Henkenberg GG is deep, ripe and intense on the nose, less transparent than the 2014, but also spicy and provided with some nice lemon flavors. Full-bodied, intense and juicy on the palate, this is well-structured Pinot with some hard or dry tannins. This wine has a very good aging potential, though I clearly prefer the 2014. 90 Punkte


Unbedingt probieren - Hammerwein!

 

2013 Spätburgunder RS trocken, 13%

Der Jahrgang 2013 ist ein absoluter Ausnahmejahrgang, ähnlich wie es 1990 war. Gekennzeichnet durch naturgegebene niedrige Erträge mit rassiger Säure, gestützt von konzentrierten, aromatischen und gesunden Trauben. Der 2013 RS Spätburgunder ist kraftvoll und hat trotzdem eine samtige Struktur, ein belebendes Säurerückgrat und grosses Reifepotenzial.

Schönes, dichtes und leuchtendes Dunkelrot, dichte Fruchtigkeit, gewinnt zunehmend an Präsenz und Ausdruck, trüffliges Unterholz bringt zusätzlich Spannung und Finesse. Mittlere Dichte im Ansatz, hat aber Stoff, Intensität, Würze und endet kompakt und kraftvoll. Ein höchst beeindruckender Pinot Noir mit sehr viel Zukunft. Jetzt bis 2028.

75-cl CHF  23.00

 

 

2014 Weissburgunder RS trocken, 12.5%

80% der Trauben stammen von Löss-Lehm-Lagen, der Rest aus den Grossen Gewächs-Lagen Henkenberg und Eichberg, beide mit vulkanischem Ursprung. Die Vergärung mit natürlichen Hefen erfolgt nach einer kurzen Mazerationszeit, der Ausbau inkl. BSA erfolgen im grossen Holzfass aus Oberrotweiler Eiche, danach lange Lagerung auf der Feinhefe mit regelmässiger Bâtonnage, was ihm zusätzliche Komplexität und Struktur verleiht. 

Superklare Nase, voller Mineralität, Zitrusnoten und würziger Birnenfrucht, komplex und druckvoll; Festigkeit und dicht gewobene Frucht im Ansatz, kraftvolle Struktur, tolle Länge, Rasse und Frische. Ein hochwertiger Weissburgunder, jetzt trinken bis ca. 10 Jahre ab Jahrgang.

75-cl CHF  19.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2014 Weissburgunder RS is clear, intense and fresh on the nose, offering ripe seed fruit aromas and some sur lie flavors. Very elegant and slightly flinty. On the palate, this is a very fresh and elegant, also mineral wine with grip, tension and a stimulatingly lemon-fresh finish. Bottled in January after one year in traditional oak vats.  90 Punkte


 

2014 Weissburgunder GG HENKENBERG, 12%

Die Lage ist benannt nach der ehemaligen herrschaftlichen Richtstätte. Sie liegt am Ortsausgang Oberrotweils Richtung Burkheim: Der Boden ist geprägt von Vulkanverwitterungsgestein mit Einschüssen von Löss und Lehm. 

Ein dichter und komplexer Weissburgunder, klare und frische Blütenaromen, ebenso Mineralität, Vielschichtigkeit und Tiefe. Zeigt Stoff und Festigkeit auf der Zunge, viel Spiel und Rasse. Ein Grosses Gewächs voller Finesse, dezenter Kraft und herrlicher Präsenz. Hinterlässt Klarheit, Frische und Lust auf Mehr. Grossartiger Essensbegleiter, auch zu kräftigen Gerichten sehr gut geeignet. Jetzt bis 2028+.

75-cl CHF  31.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
Salwey's 2014 Weissburgunder Oberrotweiler Henkenberg GG opens with a very clear and precise bouquet which gives a very pure and flinty, mineral nose intermixed with lemon aromas. Medium-bodied, pure and very salty on the palate, this is an excellent Pinot with grip, salt and tension. It has a very clear and stimulating finish. There is great purity and freshness here, though it does need some time in bottle. 91-2 Punkte

Degu-Notiz von FALSTAFF
Keinesfalls vorlaut gibt er nur Skizzen preis: würzig-salzige Noten. Herber Charakter, der mit vollen Fruchtkörben nicht prahlen muss. Am Gaumen dicht und komplex, mit fest verwobenen Gerbstoffen und mineralischer Länge. 92 Punkte


 

2014 Weissburgunder GG KIRCHBERG, 12%

Der Kirchberg, sozusagen der Hausberg, liegt an den Südwestausläufern des Kaiserstuhls. Der Boden auf diesen ehemaligen Vulkankegeln ist steinig bis felsig. Das Ausgangsgestein ist der dunkelgraue bis schwarze Tephrit. Klingstein (Phonlithlaven) füllt tiefere Spalten. Wo diese zu Tage treten kann man schwarze Granate [Melanite] im Boden finden. Der steinige Boden und Unterboden erschwert die Bewirtschaftung und strapaziert die Arbeitsgeräte. Die Salwey-Parzellen sind reine Süd- bis Südwestlagen. Die Weine sind dicht, mineralisch und stets von einer hohen und eleganten Ausreifung der Frucht geprägt.

Ein äusserst reintöniger und feinduftiger Weissburgunder, seine Mineralität und die höchst attraktive und fruchtbetonte Rasse sind bereits im Bukett wunderbar animierend; auf der Zunge werden diese Eindrücke sehr angenehm bestätigt. Die Kraft ist spürbar und vibriert schon fast, doch da ist viel Spiel und Harmonie zu erkennen und zu erahnen. Ein traumhaft guter Weissburgunder, der jetzt schon Freude und Respekt auslöst, jedoch noch eine glänzende Zukunft vor sich hat. Einsetzen wie einen hochkarätigen Puligny oder Meursault. 

75-cl CHF  35.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2014 Weissburgunder Oberrotweiler Kirchberg GG offers a very clear, deep and intense, but refined bouquet of bright fruits and some toasted almond flavors. Full-bodied, bone dry and clear on the palate, this is a firmly structured, mineral-driven and salty wine. It has tension, grip and purity. The finish is long and elegant, and full of vitality and tension. Probably Salwey's finest, most complex and elegant white wine. The finish is fresh and very persistent. This 2014 is so well structured that it's as if there were tannins. There are tropical pineapple flavors in the finish.
92-93 Punkte

Degu-Notiz von FALSTAFF
Die Nase diszipliniert mit leichtem Hang ins Nussige, ansonsten bedingt schwatzhaft: würzig dicht, verschlossen kathedrale Tiefe. Am Gaumen sehnig, getrieben von seinem rasanten Säurebogen, der flankiert wird von intelligent eingesetztem Holz. Top! 
92 Punkte


 

2014 Grauburgunder RS trocken, 12.5%

80% der Trauben stammen von Löss-Lehm-Lagen, der Rest aus den Grossen Gewächs-Lagen Henkenberg und Eichberg, beide mit vulkanischem Ursprung. Die Vergärung mit natürlichen Hefen erfolgt nach einer kurzen Mazerationszeit, der Ausbau inkl. BSA im grossen Holzfass aus Oberrotweiler Eiche, danach lange Lagerung auf der Feinhefe mit regelmässiger Bâtonnage, was ihm zusätzliche Komplexität und Struktur verleiht. 

Frisches und straffes Bukett, herrliche Klarheit, typische Grauburgunderwürze und sanfter Schmelz; mundfüllend und schön trocken auf der Zunge, ein Hauch Rauch schwingt mit, eine animierende Mineralität und die tragende Säure sorgen für Rasse und einen burgundischen Kick. Ein körperreicher und doch auch eleganter, wunderbar ausbalancierter Grauburgunder mit grosser Zukunft. Jetzt bis ca. 10 Jahre ab Jahrgang.

75-cl CHF  19.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
The 2014 Grauburgunder RS has a clear, ripe and aromatic bouquet with some flinty aromas. Round and elegant on the palate, this is a full-bodied and very fruity Pinot with a refreshing and nicely gripping finish. Good tension and purity, but still fruit-driven.  89 Punkte

Degu-Notiz von FALSTAFF
Noch sehr jugendlich: krautig, reduktiv, feuchter Stein. Auch nussig. Kräftige Säure, hoch verdichtet, kernig, verschlossen stoffig, auf Potenzial vinifiziert und leicht zu unterschätzen. Mindestens drei Jahre liegen lassen, Potenzial  92+ Punkte


 

2013 Grauburgunder HENKENBERG trocken, 12.5%

Die Vergärung mit natürlichen Hefen erfolgt nach einer kurzen Mazerationszeit, der Ausbau inkl. BSA erfolgt im grossen Holzfass (600 l) aus Oberrotweiler Eiche. Lange Lagerung auf der Feinhefe.

Edles Bukett, mit Schliff, schöner Dichte und sanft rauchiger, geschmeidiger Würze, die um viel Mineralität kreist, mit zunehmendem Luftkontakt kommt gelbe Frucht hinzu; am Gaumen ist Dichte, Stoff, Festigkeit und Rasse zu spüren, dank der herrlichen Säurestruktur wirkt dieser doch schon sehr konzentrierte HENKENBERG elegant und animierend. Am besten die Flasche zwei bis drei Stunden vorher öffnen. Hält locker 10 bis 12 Jahre Lagerung aus.

75-cl CHF  31.00

Degu-Notiz von Stephan Reinhardt auf RobertParker.com
Intensely yellow in color, the 2013 Grauburgunder Oberrotweiler Henkenberg GG has a deep, pure and subtle bouquet that displays crushed stone flavors with lemon and orange aromas. Full-bodied, very clear and complex on the palate, this is a very elegant and finesse-full Pinot Gris with a long, salty finish full of tension. The wine does not have the power, body and structure of the sibling from the Eichberg, but more finesse, elegance and delicacy. 91 Punkte


 

2013 Grauburgunder EICHBERG trocken, 13%

Der Eichberg liegt in Oberrotweil und ist nach Süd-Osten ausgerichtet. Der Untergrund ist verwitterter, schwarzer Vulkanboden aus Aschetuff, Basaltstein mit geringer Lössauflage, auf denen die Reben tief Wurzeln können. Die Grauburgunderreben, klein- und mischbeerige Klone, wurden vor über 30 Jahren gepflanzt. 
Die Vergärung mit natürlichen Hefen erfolgt nach einer kurzen Mazerationszeit, der Ausbau inkl. BSA erfolgt im grossen Holzfass (1200 l) aus Oberrotweiler Eiche, wobei ein Teil davon in neue Barriques kommt, ebenfalls aus lokaler Eiche hergestellt. Lange Lagerung auf der Feinhefe.

Druckvolle Nase, enormes Konzentrat, zeigt viel Fruchtfleisch und Reintönigkeit, da ist viel Stoff und Saft; auch auf dem Gaumen geht die Post ab, dichte, aber passende Struktur, sehr stimmig, tolle Mienralität, super Rasse, klingt aus wie ein Meursault, mit nicht endender zitroniger und mineralischer Note. Grossartiger Grauburgunder mit sicherer Zukunft. 

75-cl CHF  35.00

Degu-Notiz von Michael Schmidt auf jancisrobinson.com
The colour of pink gin with an orange glow illustrates that even the last rays of the autumn sun were harnessed into service to provide an extraordinary ripeness of grapes. Further confirmation comes from the sweet spirity fragrance which is supplemented by delicate aromas of honeydew melon and apple and almond tart. A rich and almost oily texture is thrown a lifeline by the tingling taste of zesty orange, fine bitter peel and roasted hazelnuts. There?s certainly oak but also a delicate peaty notion reminiscent of a fine malt. I like happy endings! 18 Punkte

Degu-Notiz von FALSTAFF
Rotgolden in der Farbe. Sehr mineralisch im Duft, roter Apfel, Tuff, fast kein Holz, dicht und unbeschwerlich, ohne jede Körperschwere, sehr stoffig, hohe mineralische Konzentration, geradezu abstrakt. Intellektuell, aber auch verspielt und prägnant. 93 Punkte

 


Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!

Jetzt wieder lieferbar - neu im Sortiment

Es war schon immer so: Wenn in Fachmagazinen Weine seriös beschrieben und besonders hoch bewertet werden - und wenn dazu auch noch die Preise stimmen - dann zieht die Nachfrage sprunghaft an. So geschehen mit Müller-Catoir und Raumland. Die seit Mitte Dezember ausverkauften Weine sind ab sofort wieder lieferbar. Die Preise haben sich nicht geändert, nur die Auswahl ist jetzt noch ein wenig grösser geworden. Neu erhältlich sind nun auch von Raumland die beiden VINTAGE Luxuscuvées «Blanc et Noir» Brut nature 2005 und «Chardonnay» Brut nature 2007, sowie der bestechend dichte und trotzdem hoch elegante trocken Weissburgunder HERZOG 2015 von Müller-Catoir.

Entdecken Sie diese Spitzenprodukte jetzt! Angesichts der Qualität sind die Preise fast unschlagbar.


Probierpaket «Premium» Raumland und Müller-Catoir

2015    HERZOG Weissburgunder trocken, Müller-Catoir
2015    HERRENLETTEN Riesling trocken, Müller-Catoir
2015    BREUMEL GG Riesling trocken, Müller-Catoir
2009    Triumvirat IX Grande Cuvée Brut, Sekthaus Raumland
2007    VINTAGE Chardonnay Brut nature, Sekthaus Raumland
2005    VINTAGE Blanc et Noir Brut Nature, Sekthaus Raumland

Total 6 Flaschen à 75-cl CHF  294.00 (inkl. Porto und MwSt)


Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!


Neu im Sortiment

2015 HERZOG Weissburgunder trocken 1. Lage

Notiz von Stephan Reinhardt: "From a shallow, gravelly Buntsandstein soil the 2015 Weissburgunder Haardter Herzog is very clear, deep and fresh on the nose, but also reveals a great intensity and ripeness of fruit with lemon and herbal flavors. This Pinot Blanc is full-bodied, intense and concentrated, with great elegance and juicy minerals. This is a stunning Pinot Blanc with power, great tension and aromatic length. It is creamy textured, perfectly structured and indicates a great ageing potential. Fermented in stainless steel, no malolactic fermentation. 94 Punkte

75-cl   CHF   24.50


 

2015 HERRENLETTEN Riesling trocken 1. Lage

Notiz von Stephan Reinhardt: "The 2015 Riesling Trocken Haardter Herrenletten VDP Erste Lage has a lovely bouquet that reflects the small chalk stripe in the vineyard, which gives a wet and smoky stone fruit flavor, along with some lemon and herbal aromas. The wine is round and elegant on the palate, almost mouth-fillingly fruity and reveals a seductive concentration and intensity; it also has a refined acidity structure on the palate. It is richer and more generous than the Bürgergarten, but with concentrated fruit. This is very long and intensely mineral Riesling. It is one of the best Herrenletten I have ever tasted at this domaine. Spectacular!" 94 Punkte

75-cl   CHF   24.50


 

2015 BREUMEL GG Riesling trocken

Notiz von Stephan Reinhardt: "The 2015 Riesling Trocken Haardter Bürgergarten Im Breumel VDP Grosse Lage offers a beautifully pure and stony bouquet of bright yellow fruits and lemon aromas, and comes along almost like a perfume. On the palate, this is a highly elegant and well-balanced Riesling cru with a compact and mineral structure, great finesse and a very persistent salinity in the finish. The wine reveals a well-dosed power and concentration, as well as a great elegance and harmony. It should be aged for at least five years.95 Punkte

75-cl   CHF   34.00


Hier kaufen Sie zu Preisen wie ab Hof!

www.peterkuhnweine.ch


Neu im Sortiment:

Die VINTAGE Linie von Raumland

Der VINTAGE Chardonnay 2004 ist im grossen FALSTAFF Sparklingtest mit 98 Punkte bewertet worden, ebenso viele Punkte erhielten nur noch KRUG 2002 und Dom Perignon 2006. Logisch, dass der 2004er schnell ausverkauft war. Nun ist der Jahrgang 2007 da und der steht dem 2004er in nichts nach. Zudem ist jetzt auch der VINTAGE Blanc et Noir Brut nature 2005 lieferbar; der Gault&Millau-Deutschland hat ihn mit 95 Punkten bewertet und in der Bestenliste auf Platz 1 gesetzt. Eine so hohe Bewertung hat bisher noch kein anderer Sekt erhalten!

Das ist eine ganz eigene Liga

Auszug aus dem Gault&Millau 2017: "Volker Raumlands Vintageserie setzt Massstäbe, die selbst die besten Champagnerhäuser erst einmal einlösen müssen. Die gereiften Sekte schmecken taufrisch und führen die Behauptung ad absurdum, deutscher Sekt könne nicht gut reifen!"

"Dazu bietet Raumland mit den Vintagesekten feinstes Mousseux aus langjährigem Hefelager: Man schmeckt den Perlenteppich auf der Zunge förmlich an, wie er während der Reife immer feiner und dichter geknüpft wurde. Das ist eine ganz eigene Liga, nicht nur wegen ihres fast schon sahnigen Mundgefühls, sondern insbesondere aufgrund der vitalen Präsenz."

VINTAGE 2007
CHARDONNAY
Brut nature

Degorgiert Sept. 2016

75-cl   CHF 78.00

 

VINTAGE 2005
BLANC ET NOIR
Brut nature

Degorgiert Nov. 2016

75-cl   CHF 78.00

 


 

RAUMLAND 2009 Triumvirat IX Grande Cuvée Brut

Diese klassische Champagner-Cuvée aus den traditionellen Traubensorten Pinot Noir, Chardonnay und Pinot Meunier ist schon seit vielen Jahren das Mass aller Schaumweine in Deutschland. Der 2009er ist herrlich ausgewogen, zeigt feinste Hefe-und Brioche-Noten und mineralische Komplexität und Vitalität. Die Säure ist äusserst präzise und genial ausbalanciert. Grosse Klasse! Degorgierdatum 11/2016.

75-cl   CHF 45.00

  Gault&Millau-Deutschland 2017: 93 Punkte


 

RAUMLAND 2009 Chardonnay Prestige Brut

Wurde im Januar 2016 degorgiert und lag knapp fünf Jahre auf der Feinhefe. Sehr helles, brillantes Strohgelb; absolut klarer Duft nach Chardonnay, ergänzt mit einem Hauch Brioche, einem sanfter Anflug von Haselnüssen und schöner, leicht zitroniger Mineralität, herrlich kompakt, gebündelt und doch rassig und puristisch trocken. Die Mousse ist kristallklar und macht Lust auf den nächsten Schluck. Ein Fest für Nase und Gaumen. Ein edler Begleiter zu Fisch und Krustentieren, aber auch ein festlicher Aperitif. Jetzt bis 2028.

75-cl   CHF 37.00

  Gault&Millau-Deutschland 2017: 92 Punkte


Selbst die Basis-Qualität liegt mindestens vier Jahre auf der Hefe!

RAUMLAND Cuvée „Marie-Luise“ Brut Blanc de Noir

Aus Spätburgunder-Trauben hell gekeltert. Leuchtendes, helles Strohgelb; hefige Nase, fein, frisch, Kreide-Noten, auch Zitrus, gewinnt mit Luftkontakt an Profil, an Fülle und Körper; super Säure im Ansatz, brillant, klar und rasiermesserscharf, viel Substanz, gute Nachhaltigkeit, zart nussig, endet lange, cremig und erfrischend. Ein hervorragender, charaktervoller Sekt: Geniessen Sie ihn als Aperitif, zum Essen oder einfach so. Degorgierdatum Jan./2016.

75-cl   CHF 19.80

Die Basis-Qualität bietet schon bestes Champagner-Vergnügen, das ist schlicht einmalig.


 

nächste Woche Betriebsferien!



Bitte beachten Sie, dass in der kommenden Woche der Keller und das Büro in Dielsdorf fereienhalber geschlossen sind. Bestellungen können trotzdem via E-Mail, Onlineshop, Post oder Anrufbeantworter aufgegeben werden. Abholungen oder Auslieferungen sind aber erst ab Woche 9 wieder möglich.
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis
Andrea und Peter Kuhn